Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Für Sie entdeckt
  3. Dienstleistungen
  4. Pampers Kinderland
News

Deutschland wird Kinderland

KinderlandDie Pampers-Initiative „Deutschland wird Kinderland“ geht 2017 bereits in ihr drittes Jahr. Seit dem Launch der Initiative im Juli 2015 konnten im Rahmen des Kinderland-Ideenwettbewerbs deutschlandweit über 20 Projekte, die dazu beitragen Deutschland kinderfreundlicher zu machen, durch finanzielle Unterstützung auf- oder ausgebaut werden.

Die intergenerative Maxigruppe in Augsburg, wo Erzieherinnen bei ihrer Arbeit von Rentnerinnen und Rentnern unterstützt werden oder der Winterspielplatz in Essen sind da nur zwei Beispiele. Auch 2017 wird der Kinderland-Ideenwettbewerb von Pampers natürlich weiterlaufen: Über die Homepage der Initiative kann jeder seine Idee für ein kinderfreundliches Projekt einreichen und jeden Monat wählt eine Jury aus allen Einreichungen ein Projekt aus, das mit bis zum 5000 Euro von Pampers unterstützt wird.


forsa wellcome pampers logoGroße Herausforderungen und große Liebe

Aktuell haben Pampers und das Sozialunternehmen wellcome im Rahmen der „Deutschland wird Kinderland“-Initiative frischgebackene Eltern zu Wort kommen lassen.
In der in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut forsa durchgeführten, repräsentativen Studie wurden 639 Mütter und Väter befragt, wie sie die ersten Wochen und Monate nach der Geburt ihres Nachwuchses erlebt haben, was die größten Herausforderungen aber auch schönsten Momente waren und ob sie sich in dieser herausfordernden Zeit gut unterstützt gefühlt haben.

Frischgebackene Eltern wünschen sich mehr Unterstützung

Alles ist neu, anders und aufregend. In den ersten Wochen nach der Geburt dreht sich die Welt der Eltern komplett um das neue Familienmitglied und alles andere rückt in den Hintergrund. Diese erste herausfordernde Zeit erleben Mütter und Väter sehr intensiv und oft wechseln sich große Freude und großer Frust ab.
Die Umfrage bestätigt dies: Bei 70 Prozent der befragten Mütter und Väter hat die eigene Familie in der ersten Zeit mit Baby unterstützt, 52 Prozent haben die Hilfe einer Hebamme in Anspruch genommen und 19 Prozent fanden Unterstützung im Freundeskreis.

Doch obwohl ein Großteil der Eltern angibt, in den ersten Wochen Hilfe bekommen zu haben, zeigen die aktuellen Umfrageergebnisse, dass sich 45 Prozent mehr Unterstützung, auch unabhängig von Familie und Freunden, im Alltag mit Kind gewünscht hätten.

wellcomewellcome – Gemeinnützige Alltagshilfen für junge Familien

Das Sozialunternehmen wellcome ist eine Organisation, die Eltern im ersten Jahr mit dem Baby mit praktischer Alltagshilfe unterstützt. Im Rahmen der „Deutschland wird Kinderland“-Intitiative unterstützt Pampers wellcome ab sofort langfristig, damit noch mehr Eltern deutschlandweit in den Genuss der wellcome-Unterstützung kommen können.

Denn 88 Prozent der im Rahmen der Pampers-Studie befragten Eltern finden gemeinnützige Organisationen und deren Angebote für Familien mit Neugeborenen wichtig, allerdings fühlen sich 40 Prozent nicht ausreichend darüber informiert, wo sie gemeinnützige Unterstützung bekommen können.

Die wertvolle Arbeit von gemeinnützigen Organisationen und Sozialunternehmen wie wellcome bekannter zu machen, ist ein wichtiges Ziel der „Deutschland wird Kinderland“-Initiative, um damit einen weiteren Beitrag zu einem kinderfreundlicheren Deutschland zu leisten.

Sie möchten mehr über „Deutschland wird Kinderland“ erfahren?

Weitere Informationen zur Initiative, eine Vorstellung der bisherigen Gewinnerprojekte sowie ein Bewerbungsformular zum Ideenwettbewerb finden sie auf www.deutschland-wird-kinderland.de und in unserem Beitrag zur Pampers Initiative sowie in unserem Bericht über den Ideenwettbewerb.