Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Für Sie entdeckt
  3. Produkte
  4. Babywippe Bliss
News

Die BabyBjörn Babywippe Bliss – ein weicher Start ins Leben

Das schwedische Familienunternehmen BabyBjörn hat eine neue Version des beliebten Designklassikers von 1961 auf den Markt gebracht, eine Babywippe mit völlig neuem Look und Style: die Babywippe Bliss.

Die neue Babywippe Bliss erscheint in zwei völlig neuen Looks – in kuscheligem Baumwollstepp in vier eleganten Farben und in weichem, anschmiegsamem Mesh in drei frischen, modernen Farben. Das sanfte Schaukeln erzeugt ein Gefühl von Glück und Ruhe, nicht nur in den ersten Lebenstagen des Babys, sondern auch später. BabyBjörn ist der Überzeugung, dass ein Baby, das einen sicheren, weichen Start ins Leben bekommt, auf lange Sicht sehr davon profitieren wird.

Das weiche und natürliche Schaukeln wird ausschließlich vom Baby selbst verursacht, so dass für die Babywippe keine Batterien oder Kabel gebraucht werden. Indem die Babywippe auf die eigenen Bewegungen des Babys reagiert, wird der Gleichgewichtssinn angeregt. Dadurch, dass die Babywippe nicht durch Batterien angetrieben wird, wird auch die Gefahr eliminiert, dass das Baby eine Abhängigkeit von äußerer Bewegung entwickelt, um einschlafen zu können. Während das Baby spielt oder sich ausruht, kann es gleichzeitig beobachten, wie seine Eltern Dinge erledigen. Die Babywippe trägt auch zur Entwicklung der Balance und Motorik bei.

„Viele Familien sehen die Babywippe als Lebensretter an“, sagt Björn Engström, Vice President von BabyBjörn. „In meiner Familie nehmen wir sie überall mit, wenn wir reisen, Freunde besuchen oder uns im Haus bewegen.“

Willkommen, Babywippe Bliss!

Kreativdirektorin und Unternehmensgründerin Lillemor Jakobson ermittelte gemeinsam mit den Produktentwicklern und dem BabyBjörn-Designteam die künftigen Trends und Wünsche der Eltern. Dabei entwickelten sie ein neues Design und einen neuen Look für die Babywippe – und das in schicken Trendfarben von Puderrosa bis Anthrazitgrau.

„Wir wollten ein neues Design als Hommage auf unseren Klassiker von 1961 entwerfen“, sagt Lillemor Jakobson, die mit Anfang achtzig noch immer am Puls der Zeit und täglich in der Firma ist. „Wir freuen uns, dass so viele Eltern unsere Babywippe lieben. Wir wollten ein weiches, zeitgemäßes Erscheinungsbild, das zum Stil und der Persönlichkeit unserer Kunden passt, und das alles in Farben, die in vielen Einrichtungen funktionieren.“ Deshalb finden Sie hier auch gleich ein Gewinnspiel, um 3 x 1 Babywippe Bliss zu gewinnen.

Die Babywippe Bliss ist sehr flach zusammenklappbar und in drei unterschiedlich hohe Positionen zum Spielen, Ausruhen und Schlafen verstellbar. Die Bezüge sind abnehmbar und waschbar und erfüllen die Anforderungen des Oeko-Tex Standard 100, Klasse 1 für Babyprodukte.

Ergonomische Gestaltung und lange Verwendungsdauer

Die Babywippe Bliss bietet eine gute Stütze für Rücken, Nacken und Kopf des Kindes. Der vorgeformte Stoffsitz verteilt das Gewicht des Kindes gleichmäßig, was besonders wichtig für Säuglinge ist, deren Muskulatur noch nicht vollständig entwickelt ist. Wenn das Kind ohne Unterstützung sitzen und laufen kann, kann der Bezug umgedreht werden, um die Babywippe in einen bequemen Kinderstuhl zu verwandeln.

Die Geschichte dahinter: Alles begann mit einer Babywippe

Björn Jakobson, Jahrgang 1934, ließ 1961 seine erste Babywippe produzieren, und das war der Anfang von BabyBjörn. Seither haben Millionen Kinder in einer BabyBjörn Babywippe gespielt und ihre wippenden und beruhigenden Bewegungen genossen. Nisse, der Neffe von Björn Jakobson, ist inzwischen um die 50 und war das erste Kind in Europa, das in der Babywippe lag.

Babysitten kann unerwartete Auswirkungen auf einen jungen Studenten haben. Im Fall von Björn Jakobson war es der Auftakt für sein Lebenswerk. Auf einer Reise durch die USA in den 1960er-Jahren stach Björn eine Babywippe ins Auge, und er nahm sie mit für seinen Neffen Nisse, auf den er häufig aufpasste. Nisse gefiel die Babywippe auf Anhieb.

Auch Nisses Mutter, Björns Schwägerin Elsa, fand Gefallen an der Babywippe. Sie hatte ihre Hände frei, während Nisse in der Babywippe spielte oder schlief. Da man in Schweden keine Babywippe kaufen konnte, gründeten Elsa und Björn ein Unternehmen, um ein schwedisches Äquivalent zu produzieren.

Es gelang Björn, einen Zulieferer im südschwedischen Gnosjö zu finden, der den Rahmen fertigen konnte, während der Sitz aus gekauften Stoffresten genäht wurde. Die Produktion ging los, aber die Verkäufe waren miserabel. Niemand wollte Babywippen kaufen, bis Björn und Elsa auf die Idee kamen, Ärzte zu bitten, sie sich anzuschauen und ihre Meinung dazu zu äußern. Die Meinungen waren sehr positiv, was mehrere Artikel in schwedischen Tageszeitungen und einen sprunghaften Anstieg der Nachfrage zur Folge hatte.

Die Babywippe ist gegenwärtig eins der beliebtesten Produkte von BabyBjörn. Millionen von Kindern haben in einer gesessen, seit das erste Modell vor mehr als 50 Jahren vorgestellt wurde. Die Anforderungen an eine Babywippe haben sich im Laufe der Zeit nur wenig verändert. Damals wie heute gefiel es den Babys, sich selbst schaukeln zu können und zugleich in der Nähe ihrer Eltern zu sein. Und damals wie heute wussten Eltern es zu schätzen, ihre Kinder ab und zu an einen sicheren Ort legen zu können, um ihre Hände frei zu haben.