Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Für Sie entdeckt
  3. Produkte
  4. VitaMeins&Deins
News

An sich und andere denken: Das neue VitaMeins&Deins

Werdende Eltern können bei Vita 34 gleichzeitig Stammzellen öffentlich spenden und für die Zukunft des eigenen Kindes ein Stammzelldepot anlegen. Mit dem neuen Produkt VitaMeins&Deins bietet das Unternehmen als erste Stammzellbank die Möglichkeit, beides zu kombinieren – die Sicherheit individueller Gesundheitsvorsorge mit dem schönen Gefühl, an deren Gutes zu tun.

Bei dem neuen Produkt VitaMeins&Deins wird aus der Nabelschnur des Neugeborenen nicht nur ein, sondern es werden gleich zwei vollwertige Stammzelldepots angelegt. Die Vita 34 AG konnte durch ihre intensive Zusammenarbeit mit 95 Prozent der deutschen Geburtskliniken und ihre langjährige Erfahrung in der Herstellung hochwertiger Stammzelldepots die Qualität ihrer Präparate so weit optimieren, dass das bei der Geburt gewonnene Nabelschnurblut bei ausreichender Menge aufgeteilt werden kann – in ein persönliches Depot für das Kind und ein zweites als öffentliche Spende.

Vita 34 zeigt großes Engagement

Neben der individuellen Gesundheitsvorsorge leistet sie als erste private Stammzellbank auch einen Dienst für die Allgemeinheit. Vita 34 sieht sich in der gesellschaftlichen Verantwortung, eine breite Versorgung mit Stammzellen zu ermöglichen. Bereits seit fast 20 Jahren fördert das Unternehmen mit eigener Forschung den Fortschritt und Einsatz von Stammzellen und hat deutschlandweit die größte Erfahrung im medizinischen Einsatz von Nabelschnurblut und Nabelschnurgewebe. Mit dem neuen VitaMeins&Deins trägt das Leipziger Unternehmen dazu bei, dass noch mehr Menschen vom medizinischen Fortschritt und dem großen gesundheitlichen Potential von Stammzellen aus der Nabelschnur profitieren können. Zusätzlich zum bewährten Produkt VitaPlusSpende, bei dem im Bedarfsfall ein privates Stammzelldepot komplett als öffentliche Spende freigegeben werden kann, bleibt bei dem neuen VitaMeins&Deins das private Depot für das Kind jederzeit für zukünftige, persönliche Behandlungsmöglichkeiten erhalten.

Eltern stehen damit gleich zwei Spendenprodukte zur Wahl

In beiden Fällen übernimmt Vita 34 die zusätzlichen Kosten für die Bereitstellung als Spende. Im Vergleich zu einer reinen Spende für die Allgemeinheit bietet die Spende in Kombination mit einem eigenen Stammzelldepot einen weiteren Vorteil: Während öffentliche Spenden nur bei hämatopoetischen Erkrankungen, also bei Funktionsstörungen des blutbildenden Systems, genutzt werden, sind die Einsatzmöglichkeiten bei der individuellen Vorsorge weitaus vielfältiger. Beispielsweise wird in der Regenerativen Medizin intensiv an einem Ersatz von Haut, Knorpel, Knochen oder ganzen Organen geforscht. Das große Potential der Stammzellen aus der Nabelschnur für die persönliche Anwendung kann in der modernen, personalisierten Medizin zukünftig also noch besser genutzt werden. Für die zielgerichtete Eigenvorsorge stehen bei VitaMeins&Deins die Stammzellen dem Kind ein Leben lang zur Verfügung.

Über Vita 34

Die Vita 34 AG mit Sitz in Leipzig ist die größte und erfahrenste Stammzellbank im deutschsprachigen Raum. Das 1997 gegründete Unternehmen ist Spezialist für die Einlagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut und – gewebe zur medizinischen Vorsorge sowie für die Herstellung von Stammzelltransplantaten aus Nabelschnurblut. Gegenwärtig wird das Nabelschnurblut und -gewebe von rund 145.000 Kindern aus Deutschland und weiteren europäischen sowie außereuropäischen Ländern bei Vita 34 gelagert. Mit bereits 30 Anwendungen von zuvor im eigenen Kryolager aufbewahrten und für die medizinische Therapie hochwertig aufbereiteten Stammzelldepots kann Vita 34 die hohe Qualität ihrer Stammzellpräparate eindrucksvoll bestätigen.

Lesen Sie mehr über die private Stammzelleneinlagerung bei Vita34.


Weitere Informationen zu Vita 34