Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Informationen
  3. Baby & Kleinkind
  4. Welt-Frühgeborenen Tag
News

Am 17.11. ist der Welt-Frühgeborenen Tag

Am 17.11.2017 ist der „Welt-Frühgeborenen Tag“. Von Frühchen spricht man bei Geburten vor der Vollendung der 37. Schwangerschaftswoche und in Deutschland werden über 60.000 Frühchen im Jahr geboren. Hier finden Sie einen ausführlichen Artikel zum Thema Frühchen. Angesichts des Welt-Frühgeborenen Tags wird Ihnen hier die engagierte Frühchen-Initiative von Pampers in Kooperation mit Pampers vorgestellt.

Initiative „Deutschland wird Kinderland“

Denn Pampers liegt die glückliche und gesunde Entwicklung von Babys am Herzen. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist, dass sie in einem kinder- und familienfreundlichen Umfeld aufwachsen. Mit der Initiative „Deutschland wird Kinderland“ und dem dazugehörigen Ideenwettbewerb setzt sich Pampers seit 2015 dafür ein, Deutschland kinderfreundlicher zu gestalten und dazu beizutragen, dass sich Familien in Deutschland wohl fühlen.

Die bisherigen „Gewinnerprojekte“ des Ideenwettbewerbs genauso wie die insgesamt 1.858 Einreichungen von kinderfreundlichen Projekten in den letzten zwei Jahren zeigen die große Bandbreite an Ideen und spiegeln das Engagement wider, mit dem Deutschland zum Kinderland werden kann. Mithilfe der Unterstützung von Pampers konnten bereits 24 Projekte, wie z.B. das Familiencafé Klitzeklein des Kinderschutzbundes Düsseldorf oder der Mehrgenerationenspielplatz in Frieda, begonnen und ausgeweitet werden.

Mit der Initiative „Deutschland wird Kinderland“ möchte Pampers allen Familien in glücklichen genauso wie in schwierigen Momenten zur Seite stehen.

Enge Zusammenarbeit mit Kinderkrankenschwestern

Nicht alle Babys haben einen einfachen Start ins Leben. Die Geburt eines Frühchens stellt junge Familien vor eine große Herausforderung. Pampers hat nun gemeinsam mit Kinderkrankenschwestern und -pflegern von Neugeborenen-Stationen eine extrakleine Windel für Frühgeborene entwickelt. Die neue Größe P-3 wurde für die ganz kleinen Frühchen (kleiner als 800 g) entwickelt, damit auch die winzigsten Babys nicht im Schlaf gestört werden. Dies unterstützt ihre Entwicklung.

Frühchenwindel P-3: schmaler Windelkern, Doppelabsorbiersystem, flexible Bündchen

Die Frühchenwindel P-3 zeichnet sich durch einen besonders schmalen Windelkern aus, der extra an die Größe der kleinsten Frühchen angepasst wurde, um den Babys eine optimale Hüftposition zu ermöglichen.

Jede Pampers Frühchenwindel (P-2 und die beiden neuen P-1 und P-3) hat außerdem eine einzigartige absorbierende Lage, die Nässe und flüssige Ausscheidungen (ein häufig auftretender Nebeneffekt von Antibiotika) von der Haut des Babys wegleitet. Zusätzlich ermöglicht die Pampers P-3 Frühchenwindel mit ihrem dehnbaren und flexibel am Windelvlies haftenden Verschluss einen individuellen Sitz und bestmöglichen Schutz – vorne sowie hinten. Die beiden neuen Pampers Frühchenwindeln P-1 und P-3 sowie die verbesserte P-2 sind seit Oktober in Krankenhäusern erhältlich.

Die ersten Tage nach der Geburt sind für alle Babys und Eltern eine aufregende Zeit voller neuer Eindrücke und Momente. Schön, dass dabei erfahrene Ärzte, Pfleger und Hebammen zur Seite stehen. Bei manchen Familien dauert es etwas länger, bis sie das Krankenhaus verlassen können. Gerade für sie ist es besonders wichtig, diese Zeit so angenehm wie möglich zu gestalten, denn Geborgenheit und Wohlbefinden fördern die gesunde Entwicklung von Babys.

Weitere Informationen


Passende Artikel