Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Für Sie entdeckt
  3. Kolumnen & Blogs
  4. YouTuberin Kristina Kuzmic
News

Kristina Kuzmic kann’s!

kristina kuzmic youtube BlogWer diese Mom noch nicht kennt, der verpasst etwas: Kristina Kuzmic. Die Kalifornierin ist Mutter dreier Kinder und gibt in ihrem YouTube-Channel ungefragt Tipps für junge Mütter und Väter.


Ballast abwerfen: 4 Things Moms Should Stop Wearing

Aktuell verbreitet sich vor allem ihr Video „4 Things Moms Should Stop Wearing“ und begeistert Mütter. Hier gibt es nicht den Ratschlag, nie wieder einen Bikini zu tragen und gefälligst nur noch in Sack und Asche herumzulaufen. Dann wäre sie nicht Kristina Kuzmic. Vielmehr rät sie Müttern, nicht die Erwartungen anderer Menschen auf ihren Schultern zu tragen. Wie hältst du dein Kind? Warum stillst du nicht mehr? Ist es nicht zu kalt für diesen Body? Darf dein Kind wirklich so lange Fernsehen? Egal um welche Situation es sich handelt: Eltern sollten erst einmal den Bedürfnissen ihrer Kinder und der eigenen Überzeugung folgen, alles andere sei erst einmal egal, rät Kristina Kuzmic.

Diese Entscheidung sei „life changing, do it“, so die YouTube-Bloggerin. Auch Schuldgefühle, Perfektionismus, falscher Stolz und Eitelkeit seien die falschen Begleiter für den stressigen Alltag mit Kids. Morgens wie aus dem Ei gepellt zum Frühstückstisch stöckeln und dafür zwei Stunden früher aufstehen? Muss nicht sein.


Kristina Kuzmic: „I’m not your friend, kid!“ (Because I love you.)

Am meisten Applaus erntete die Bloggerin für ihr Video „I’m not your friend, kid! (Because I love you.)
Heute ist es ja fast ein Muss, mit seinen Kindern immer ganz dick zu sein, Streitigkeiten werden auf gleicher Höhe ausgetragen und Mama und Papa sind die perfekten Buddys. Diesen Beitrag eröffnet Kristina Kuzmic mit der Info, dass ihre drei Kinder sie gerade hassen würden, und das aus ganz unterschiedlichen Gründen. Die taffe Mutti behält aber die Nerven. Deine Kinder sind sauer auf dich? Dann erziehst du sie wohl gerade. „Wenn du dreißig oder vierzig Jahre alt bist und ein achtjähriges Kind ist dein bester Freund, dann ist das seltsam“, so Kristina Kuzmic. Es sei nicht ihr Job, von ihren Kinder gemocht zu werden, sagt sie weiter, deshalb nehme sie es auch nicht persönlich, wenn ihre Kinder sie mal nicht leiden könnten. „Wären meine Kinder immer zu 100 Prozent zufrieden mit mir, hätte ich bei der Erziehung wahrscheinlich etwas falsch gemacht“, resümiert sie.

Manchmal muss man Regeln aufzeigen und der Spielverderber sein – das ist dein verdammter Job. Ihre Fans lieben ihre direkte, offene Art, die so ganz anders als die Einsichten von Helikopter-Mums ist. Und zum Beweis löffelt die YouTube-Bloggerin Eiscreme und gönnt sich ein Glas Wein. Das schont die Nerven.