Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Informationen
  3. Baby & Kleinkind
  4. Schlafen
  5. Medibino Babykissen Test
News

Getestet – das Medibino-Babykissen

Medibino BabykissenFür schwangerinmeinerstadt.de testeten zwei Familien den Medibino – das Babykissen für ein gleichmäßiges Wachstum und eine natürlich schöne Kopfform. Wie die Familien den Medibino bewerten, warum sie ihn nutzen und wo er überall zum Einsatz kommt, lesen Sie hier.


Der Hintergrund

Dr. Dr. Susanne Kluba ist Fachärztin für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und entwickelte den Medibino-Lagerungsring. In ihrer Helmsprechstunde an der Uniklinik Tübingen sieht und behandelt die Fachärztin viele Babys und Kleinkinder, die unter mehr oder minder schweren Formen von lagebedingten Schädeldeformationen (Plagiozephalie oder Brachyzephalie) leiden. Dieses Thema ist, seitdem Ärzte die Rückenlage zur Vermeidung des plötzlichen Kindstods empfehlen, zunehmend relevant. Da immer mehr Babys davon betroffen sind, entwickelte Susanne Kluba von Kluba Medical ein wirkungsvolles Lagerungskissen, das Kopfverformungen vorbeugt und lindert.

Warum das Medibino Babykissen?

Als Prophylaxe

Viele Eltern möchten vorsorgen – ohne medizinische Notwendigkeit. Dazu zählt Eva, Mutter von Ella: „Meine Tochter ist vor zwei Monaten auf die Welt gekommen. Sie hat keine Schädelverformung. Ich möchte einfach vorbeugen, da Ella manchmal sehr lange am Stück auf dem Rücken liegend im Kinderwagen schläft, zum Beispiel wenn wir mit dem Hund spazieren gehen.“ Um eine Schädelverformung oder Abflachung des Babyköpfchens möglichst wirksam zu vermeiden, eignet sich der Medibino perfekt. Denn er ermöglicht die empfohlene Rückenlage, ohne dass sich der Kopf des Babys verformt.

Als Therapie (-begleitung)

Wenn allerdings eine lagebedingte Schädelverformung vorliegt, dann ist es wichtig die Ausprägung der Verformung zu reduzieren und einer Verschlimmerung entgegen zu wirken. . In Absprache mit dem Kinderarzt sollten entsprechende Maßnahmen ergriffen werden. Unsere zweite Testmama Martina kennt die Problematik: „Unser Sohn Elias neigt seit der Geburt zu einem schrägen Plattkopf, das heißt sein Hinterkopf ist auf der linken Seite platter als normal. Wenn er auf dem Rücken liegt, fällt sein Köpfchen automatisch nach links. Im Austausch mit unserem Kinderarzt und einer Physiotherapeutin verwenden wir nun das Medibino-Babykissen, damit die empfohlene Rückenlage im Schlaf trotzdem möglich ist.“ Der Medibino hilft die verformte Stelle zu entlasten und unterstützt bei der Regeneration der Kopfform.

Ideal für unterwegs

Durch seine „kleine“ Größe passt der Medibino nicht nur ins Babybettchen und in den Kinderwagen, sondern auch problemlos in die Babyschale. „Wir sind oft mit dem Auto unterwegs, da wir Ellas große Schwester zum Kindergarten bringen und wieder abholen. Wenn Ella dann im Maxi-Cosi einschläft, kann ich sie beruhigt weiter schlafen lassen.“ Eva schiebt ihr einfach den Medibino unter das Köpfchen.

Martina hat den Medibino sogar mit in den Rückbildungskurs genommen. „Elias lag auf einer Gymnastikmatte neben mir. Ich konnte entspannt turnen, weil ich wusste, dass der Medibino stützt und den Kopf meines Schatzes schützt.“

Nur ein Medibino nötig

Das Lagerungskissen hat eine optimale, flexible Passform. Es ist durch den Klettverschluss größenverstellbar, passt sich damit an den Babykopf an und wächst mit. Damit ist kein Nachkaufen oder Nachstopfen von Füllmaterial nötig. „Praktisch finde ich, dass man den Kissenbezug wechseln und waschen kann“, fügt Martina hinzu. Die Bedenken von Eva, dass Ellas Kopfhaut gereizt reagieren könnte, haben sich nicht bestätigt. „Kein Wunder, das hochwertige, hautfreundliche Material fühlt sich kuschelweich an“, erzählt Eva. „Qualität – made in Germany“, fügt Martina lachend hinzu.

Mehr über Kluba Medical, den Medibino und lagebedingte Kopfverformungen unter www.kluba-medical.com.

Wir Cookies und Google Analytics, um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.