Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Informationen
  3. Baby & Kleinkind
  4. Sicherheit für Kinder
  5. Fenstersturz
News

So können Eltern ihr Kind schützen

Jedes Jahr, bei steigenden Temperaturen im Frühling und Sommer, wiederholen sich die Schreckensmeldungen über Unfälle, bei denen Kinder aus Fenstern stürzen und sich schwere oder tödliche Verletzungen zuziehen. Die betroffenen Kinder sind meistens jünger als vier Jahre. Dabei lassen sich diese Unfälle sehr einfach und effektiv vermeiden.


Jede Woche ein tödlicher Fenstersturz

Gefährliche Fensterstürze sind in Deutschland keine Seltenheit. Die Zahlen sind erschreckend: Die BAG Mehr Sicherheit für Kinder e.V. spricht von durchschnittlich einem tödlichen Sturz pro Woche in den Sommermonaten.(s. Artikel: „Kinderunfaelle-vermeiden – Der Sturz aus dem Fenster“) Die betroffenen Kinder sind meist zwischen ein und vier Jahre alt. Die Umstände ähneln sich häufig: eine tragische Kombination aus kindlicher Neugier und Gefahrunterschätzung durch Eltern und Aufsichtspersonen. Ein kurzer unbeaufsichtigter Moment reicht schon aus: das Kind lehnt sich zu weit aus dem offenen Fenster, verliert durch den erhöhten Körperschwerpunkt das Gleichgewicht und stürzt in die Tiefe. Diese Unfälle ereignen sich häufig beim Lüften oder wenn das Kind selbstständig und unbeobachtet das Fenster oder eine Balkontür öffnet.

Zuverlässiger Schutz von Fensterstürzen

Um Kinder zuverlässig vor gefährlichen Fensterstürzen zu schützen, ist es wichtig, Eltern regelmäßig auf die Gefahr aufmerksam zu machen und Präventionsmaßnahmen aufzuzeigen. Neben einem geschärften Gefahrenbewusstsein (s. Artikel „Ein Fenstersturz lässt sich verhindern“) können technische Sicherheitsvorkehrungen die Sicherheit von Kindern erhöhen und Eltern im Alltag entlasten.

Der Kindersicherheitsexperte reer hat sich intensiv mit der Frage beschäftigt, wie Fenster zuverlässig, mit wenig Aufwand und kostengünstig gesichert werden können. Die Antwort liefert das Familienunternehmen mit der Fenstersicherung WinLock. Mit dieser Sicherung kommen Kinder erst gar nicht in die Gefahr ein Fenster oder eine Balkontür selbständig öffnen zu können. Im Gegensatz zu den meisten verfügbaren Produkten, wird die reer WinLock weder geschraubt noch geklebt, sondern mit einigen ganz leichten Handgriffen zwischen Griff und Rahmen fixiert. So können Fenster ohne jegliche Beschädigung jederzeit kindersicher nachgerüstet werden. Das Problem der Rahmenbeschädigung ist besonders in Mietwohnungen, aber auch im Eigenheim, ein häufiger Grund, weshalb Fenster nicht gesichert werden.

Die Fenstersicherung ist durch das SLG Prüf- und Zertifizierung – Institut mit dem Prüfzeichen „geprüfte Kindersicherheit“ ausgezeichnet. Die Bedienung ist für Erwachsene ganz einfach. Zuerst wird der seitliche Schieber bis zum Anschlag hineingedrückt. Nun kann der Griff bewegt und der Schieber losgelassen werden. Bei Erreichen der gewünschten Position verriegelt er sich dann von selbst.

Fenster- und Balkontürsicherung WinLock
· schützt vor lebensgefährlichen Stürzen
· wird weder geschraubt noch geklebt
· wird dank praktischem Stecksystems mit wenigen Handgriffen zwischen Griff und Rahmen fixiert
· kindersicherer Verschlussmechanismus verriegelt Fenster in geschlossener oder gekippter Stellung
· in zwei Farben erhältlich: weiß und anthrazit
Mehr Infos zum Produkt gibts hier.

Wir Cookies und Google Analytics, um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.