Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Informationen
  3. Baby & Kleinkind
  4. Sicherheit unterwegs
  5. Sicher unterwegs im Dunkeln
News

Sicher unterwegs im Dunkeln

In den Herbst- und Wintermonaten herrschen oft sehr schlechte Sichtverhältnisse. Vor allem Kinder sind in der Dämmerung im Straßenverkehr gefährdet, da Autofahrer sie mit normaler Kleidung erst sehr spät erkennen. Wir geben Tipps, wie Sie Ihre Kinder „sichtbarer“ machen und so ihre Sicherheit erhöhen.

Sehen und gesehen werden – Sicher unterwegs im Dunkeln

In der „dunklen“ Jahreszeit ist die Sicht für Autofahrer oft beeinträchtigt. Nicht nur die Dämmerung und die Dunkelheit machen Autofahrern zu schaffen, auch Regen, Schneefall, Nebel oder unzureichend von Eis befreite Schreiben schränken die Sicht ein. Umso wichtiger ist es, dass alle Teilnehmer im Straßenverkehr, sowohl Kinder als auch Erwachsene, gut erkennbar sind.

Kinder unter acht Jahren gehen im Normalfall davon aus, dass ein Auto, das sie sehen können, auch sie wahrnimmt. Zudem haben Kinder noch kein geschultes Gefühl für Geschwindigkeiten und Entfernungen. Sie können nicht oder nur sehr schwer einschätzen, wie schnell ein sich näherndes Auto bei ihnen sein wird. Dunkelheit macht die kindliche Einschätzung der Situation nahezu unmöglich.

Mit normaler Alltagskleidung sind Personen in der Dämmerung erst ab einer Entfernung von ca. 30 Metern für Autofahrer sichtbar. Bei diesem geringen Abstand kann es für Fahrzeugführer sehr schwierig werden, rechtzeitig zu bremsen und anzuhalten. Helle Kleidung und besonders spezielle Reflektoren können die Sichtbarkeit bis auf 160 Meter erhöhen und helfen, Unfälle zu vermeiden!

6 Tipps für mehr Verkehrssicherheit

1) Tragen Sie generell helle Kleidung
Schwarze, braune, dunkelblaue oder dunkelgrüne Jacken sind natürlich praktischer, weil man nicht jeden Schmutzfleck gleich sieht. Sie machen Sie und Ihre Kinder für andere Verkehrsteilnehmer aber auch unsichtbarer.

2) Setzen Sie auf Reflektoren
Kindergarten-Rucksäcke, Schulranzen, Fahrradhelme und Allwetterhosen sind oft bereits mit reflektierendem Material ausgestattet. Auch Kinderjacken und Schuhe sind mit Leuchtstreifen oder als „Blinkerschuhe“ erhältlich. Achten Sie beim Kauf darauf.

3) Einen besonderen Schutz bieten Warnwesten bzw. Sicherheitswesten
Ihre auffällige Farbe (meist neongelb oder orange) und die Reflektorstreifen machen sie zu einem sicheren Partner in den Herbst- und Wintermonaten. Zudem haben sie kaum Gewicht und lassen sich in jeder kleinen Tasche verstauen.

4) Reflektierende Anhänger oder Bänder
Reflektierende Anhänger oder Bänder können zusätzlich um den Hals getragen oder an Armen und Beinen befestigt werden. Bei Kindern empfehlen sich allerdings fest auf der Kleidung angebrachte Leuchtmittel, die nicht vergessen werden können.

5) Zeigen Sie Ihren Kindern, wie Autofahrer Personen wahrnehmen.
Wenn Sie mit den Kindern in der Dämmerung im Auto unterwegs sind, weisen Sie sie auf dunkel gekleidete Menschen hin, die am Straßenrand kaum sichtbar sind. Zum Vergleich schauen Sie sich Personen mit heller und mit Reflektoren ausgestatteter Kleidung an.

6) Üben Sie das richtige Verhalten im Straßenverkehr.
Kinder gehen oft zwischen den Autos über die Straße, schauen nicht richtig nach rechts und links oder fahren mit dem Fahrrad nicht weit genug am Rand. Auch wenn Ihr Kind bereits eine Verkehrsschulung im Kindergarten oder in der Schule hatte, sollten Sie das richtige Verhalten von Zeit zu Zeit noch einmal wiederholen.

7) Seien Sie ein gutes Vorbild.
Bedenken Sie das Kinder gerne alles nachmachen. Also seien Sie ein gutes Vorbild. Vernünftig nach rechts und links gucken, bevor Sie über die Straße gehen, selbst helle Kleidung tragen, nie bei rot über die Straße und achten Sie auf andere Kinder.

Sicherheit im Straßenverkehr ist ein wichtiges Thema. Passen Sie selbst Ihre Geschwindigkeit den Licht- und Sichtverhältnissen an, wenn Sie mit dem Auto fahren, um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden. Achten Sie auch auf Schülerlotsen, die manchmal sehr flott die Straße sperren oder vielleicht selbst ein Auto übersehen. Scheuen Sie sich nicht, andere Eltern darauf hinzuweisen, wenn ihre Kinder zu dunkel gekleidet sind.