Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Informationen
  3. Baby & Kleinkind
  4. Stillen
  5. Abgepumpte Muttermilch füttern
News

Abgepumpte Muttermilch füttern – mit dem richtigen Sauger kein Problem

Muttermilch fütternIn den ersten sechs Lebensmonaten sollten Babys ausschließlich mit Muttermilch ernährt werden. So empfiehlt es die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und auch unter Stillexperten ist dieser Zeitraum unumstritten. Dennoch gibt es Situationen, in denen eine Mutter unabhängig vom gestillten Kind sein möchte oder muss. Um Trennungen vom Baby zu überbrücken, legen viele Mütter Muttermilchvorräte an. Muttermilch ist die natürliche Ernährung des Kindes. Sie ist immer an die speziellen Bedürfnisse angepasst und enthält alle wichtigen Nährstoffe und Antikörper.

Freiräume durch Abpumpen

Abpumpen schafft Freiräume, die eine Mutter gelegentlich oder regelmäßig braucht, zum Beispiel, wenn sie in den Beruf zurückkehrt, ohne Baby zum Rückbildungskurs geht oder einfach mal eine Auszeit braucht. Das Füttern durch eine Vertrauensperson sollte vorher immer wieder einmal geübt werden. Babys reagieren in den ersten Wochen der Stillzeit oft empfindlich auf andere Fütterungsmethoden. Deshalb sollte nicht vor der 8. bis 10. Lebenswoche damit begonnen werden. Muttermilch kann dagegen auch früher angepumpt und dann eingefroren werden.

Stillen und Flaschegeben miteinander kombinieren. So klappt es:


Den richtigen Sauger finden

Bei der Wahl der Flasche sollten die Eltern besonders auf die Qualität und Eigenschaften des Saugers achten. Denn nicht das schöne Flaschendesign oder bunte Bilder entscheiden darüber, ob eine Flasche für das Füttern eines sonst gestillten Kindes geeignet ist, sondern der Sauger.

Babys haben an der Brust spezielle Saugmuster und -techniken. Ein Sauger sollte dem Kind ermöglichen, genau diese beizubehalten. Logopäden und Stillberaterinnen stellen folgende Anforderungen an einen Sauger: Ein Sauger sollte besonders weich und dehnbar sein. Er sollte eine breite Lippenauflage haben, damit das Kind die Lippen aufstülpen kann wie beim Trinken an der Brust. Das Loch des Saugers sollte an der Spitze sitzen und nicht zu groß sein.


Natural Wave® Sauger

Der NaturalWave® Sauger wurde speziell für Stillbabys entwickelt. Der Sauger besteht aus extraweichem und flexiblem Silikon, das sich perfekt an den Gaumen des Babys anpasst. Das Baby kann beim Trinken die Lippen also genau wie an der Brust aufstülpen.

So kann es sein natürliches Saugverhalten von der Brust bewahren. Dadurch wird das Kombinieren von Stillen und Flasche ganz einfach. Die verminderte Saugverwirrung ist klinisch bestätigt * – nicht nur das, auch viele Hebammen sind überzeugt und empfehlen die Lansinoh® Weithalsflasche mit NaturalWave® Sauger zu 99 Prozent weiter**.

* RAMS, “Clinical research of Pigeon Peristaltic PLUS™”, Moscow, 2013 & Woolridge et al., “How Breast-Fed Babies Bottle Feed”, Leeds, 2011
** Test bei hebammen-testen.de 1/2019 hebammen-testen.de/campaigns/test-lansinoh-weithalsflasche-mit-naturalwave-sauger-hebammen-testen-de

Wir Cookies und Google Analytics, um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.