Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Für Sie entdeckt
  3. Produkte
  4. Bonavi Kinderwagen
News

Selbstversuch: Kinderwagen online shoppen – geht das?

Bonavi KinderwagenVom Windel-Abo bis zum Lebensmittel-Lieferdienst: Es gibt kaum etwas, das unsere Autorin nicht im Internet bestellt. Aber einen ganzen Kinderwagen per Klick nach Hause liefern lassen? Ohne Anfassen, Auseinanderbauen und Probe-Schieben im Laden – dafür mit jeder Menge Zeit- und Geld-Ersparnis? Genau das ist das Konzept von Bonavi. Ob es funktioniert? Ein Selbstversuch.

Als ich das erste Mal schwanger war, mutierte das Thema „Kinderwagenkauf“ zum Großprojekt. Drei Samstage schleppte ich meinen Mann mit in die Babymärkte dieser Welt. (Die Nachmittage, die ich zusätzlich alleine dort verbrachte, mag ich gar nicht nachzählen …). Wir betatschten Griffstangen. Wir befühlten Stoffbezüge. Wir klappten und klickten und schnappten und steckten Babywannen und Buggy-Aufsätze auf so viele Fahrgestelle, dass wir am Ende schon gar nicht mehr wussten, worauf wir eigentlich genau achten sollten. Gut, wir sind beide recht groß, fiel uns schließlich wieder ein. Also entschieden wir uns schlussendlich für das Modell mit der höchsten Lenkstange. Es ließ sich easy auseinanderbauen und die Babywanne war schön leicht, sodass ich sie problemlos in den 3. Stock würde hochtragen können. Die Farbauswahl gefiel uns auch – also langten wir zu (und hatten an dieser Stelle längst keine Muße mehr, uns über die Preisgestaltung Gedanken zu machen).

Die Ernüchterung ließ nicht lange auf sich warten: Mit einem 3,5-Kilo-Kind darin war die Babywanne plötzlich gar nicht mehr so leicht zu tragen. Bei jeder Treppenstufe schlug sie mir entweder in die Ferse oder gegen das Schienbein. Packten wir Wickeltasche und Regenfolie unten in das Wagennetz, war dieses voll – Platz für Einkäufe: Fehlanzeige. Und die hohe Lenkstange? Verabschiedete sich Millimeter für Millimeter Richtung Boden, je häufiger ich meine schweren Einkaufstüten (für die ja weiter unten kein Platz mehr war) daran hing. Es dauerte keine 3 Wochen, da hatte sich unser super gefedertes Kinderwagen-System genau die entscheidenden 5 Zentimeter nach unten verabschiedet, wegen der wir es ursprünglich ausgesucht hatten.

Bonavi KinderwagenKinderwagen-Test unter Alltags-Bedingungen

Das Konzept von Bonavi erschien mir daher von Anfang an gar nicht mal abwegig: Die einzige Entscheidung, die ich vor dem Kauf fällen muss, ist die Farbwahl. Alles weitere unterziehe ich einem Langzeit-Test unter ganz realistischen Bedingungen: 30 Tage lang bietet der Hersteller seinen Käufern Zeit, den Bonavi auf Alltagstauglichkeit zu testen. Passt er gut durchs Treppenhaus? In den Kofferraum? (Für uns in diesem Fall wichtig, da wir selbst keine Autofahrer sind: in den Kofferraum von Oma und Opa?) Komme ich leicht mit ihm in den proppevollen 5er-Bus (Hamburger Mamis wissen, wovon ich rede…). Wo kommen Einkäufe, Wickeltasche und Spielplatz-Spielzeug für den großen Bruder hin, wenn man mit dem Wagen unterwegs ist? All diese Dinge eben, die im Grunde viel wichtiger sind als das Test-Zusammenklappen und Probeschieben auf dem glattgefegten Babymarktfußboden.

Ding-Dong, Ihr Kinderwagen ist da!

Der Paketbote hasst mich an dem Tag, an dem er meinen Bonavi ausliefert. Etwas beschämt meide ich den Augenkontakt, als er die schwere Lieferung über meine Türschwelle schiebt. Aber ich muss zugeben: Die Vorfreude überwiegt. Also packe ich meinen neuen Kinderwagen gleich aus. Durch ein Clip-System lässt sich der Bonavi einfach zusammenbauen. Ich schaue auf die Uhr: 3 Minuten und 20 Sekunden brauche ich dafür. Kein Werkzeug und vor allem: kein Frust. Das gefällt mir schon einmal.

Was ich nur nicht bedacht hatte: Nachdem der Postbote die Pakete hochgeschleppt hatte, musste der Bonavi jetzt logischerweise wieder den Weg ins Erdgeschoss finden. Mit dem Wissen, wie schnell er einsatzbereit ist, würde ich die Pakete beim nächsten Mal direkt unten im Treppenhaus öffnen (als Tipp für alle, die wie wir im Altbau ohne Aufzug wohnen). Dann kann es direkt losgehen!

30 Tage individuelles Probefahren

Welche Merkmale an einem Kinderwagen die wichtigsten sind, ist von Familie zu Familie natürlich unterschiedlich. Für unsere Ansprüche kann ich hier kurz zusammenfassen: Der Bonavi lässt sich im Supermarktgang problemlos wenden. Durch die extra lange Sonnenblende ist kein zusätzlicher Sonnenschirm notwendig (ein Gefummel, das mich bei unserem ersten Kinderwagen wahnsinnig gemacht hat). Und durch das Guckfenster in der Babywanne werden auch leidenschaftliche Bauchlieger lange bei Laune gehalten.


Bonavi KinderwagenBonavi KinderwagenKinder machen Dreck

Einen knappen Monat sind meine beiden Kinder (3 Jahre und 3 Monate) mit dem Bonavi unterwegs. Und nach dieser Zeit sieht der Kinderwagen aus, wie ein Kinderwagen nun einmal aussieht, nachdem er die Präsentationsfläche im Schaufenster verlassen hat: Milchflecken in der Babywanne, Dreckfingerabdrücke an den Lederapplikationen, Spielplatz-Matsch an den Schaumreifen. Ob der Hersteller den Wagen so wirklich anstandslos zurücknimmt?

Für diesen Text mache ich den Test und schicke den Bonavi schweren Herzens zurück (ich hatte mich schon ziemlich in ihn verliebt!). Mein Tipp: unbedingt die Kartons aufbewahren! Um es nicht total zu übertreiben, reinige ich den Bonavi vorab mit der Allzweckwaffe aller Eltern: Feuchttücher. Das Porto für die Rücklieferung wird übernommen. Und siehe da: Trotz deutlicher Gebrauchsspuren und ohne weitere Angabe von Gründen erhalte ich den Kaufpreis tatsächlich anstandslos zurück.

Bonavi spart Zeit, Nerven und Geld

Mein Fazit: Der Bonavi ist ein komfortabler und sicherer 2-in-1-Kinderwagen mit absolut innovativem Vertriebssystem. Der größte Vorteil für den Endverbraucher: Da der Umweg über Zwischenhändler und entsprechende Margen wegfallen, kann der Preis sich wirklich sehen lassen: Für 749 Euro (inklusive Versandkosten) findet man auch nach tagelanger Suche im Einzelhandel kein vergleichbares Modell. Und damit bin ich auch schon beim nächsten großen Vorteil: Die nervigen Nachmittage in den Babymärkten fallen mit dem Bonavi komplett weg. Und trotz günstigem Preis kann der Wagen qualitativ mit allen großen Marken mithalten. Zum Beispiel sind sämtliche Materialien, die mit dem Kind in Berührung kommen, aus Oekotex Standard 100 zertifizierten Stoffen gefertigt, das meiste von Hand.

Deshalb finde ich: Der Bonavi ist für jeden auf Kinderwagen-Suche einen Versuch wert. Denn: Ausführlicher kann man kein anderes Modell testen. Und durch den problemlosen Rückversand geht man kein Risiko ein. Also: einfach mal ausprobieren!

Hier geht’s zum Onlineshop von Bonavi: www.bonavi.de

Autorin: Saskia, 34 Jahre aus Hamburg


Jetzt 50 € Rabatt auf den Bonavi Kinderwagen