Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Für Sie entdeckt
  3. Produkte
  4. eufy Babyfon
News

Neues Baby-Videofon erobert den deutschen Markt

eufy, eine Smart-Home Marke von Anker Innovations, präsentiert das neue eufy SpaceView. – das erste HD-Babyfon für zu Hause. Es verspricht viele neue Eigenschaften, die herkömmliche Babyfons nicht besitzen. Elsa von schwangerinmeinerstadt.de wollte wissen ob das Produkt hält was es verspricht und hat mal ein wenig genauer hingesehen.

Warum überhaupt ein Babyfon mit Videokamera?

Sabrina ist Mutter eines 20 Monate alten Sohnes. Bisher hat sie nur ein herkömmliches Babyfon gehabt, ohne großen Schnickschnack. „Das tuts doch“ war ihre Devise. Seit sie das eufy Babyfon getestet hat weiss sie was sie die erste Zeit verpasst hat und was für riesen Vorteile ein Video-Babyfon mit sich bringt.

„Ich fand die erste Nacht mit dem neuen Video-Babyfon schon unglaublich spannend.“ erzählt Elsa begeistert. „Paul ist noch lange entfernt vom Durchschlafen, er trinkt nachts gerne Wasser und liegt seit 5 Monaten schon in seinem eigenen Zimmer. Da wir eine Etage höher schlafen sind wir natürlich oft bei jedem kleinen Mucks direkt gesprungen und im Halbschlaf des Öfteren fast die Treppen hinunter gestolpert. Bis wir unten waren hat Pauli aber schon wieder selig geschlummert.“

Das hat sich natürlich mit dem eufy Babyfon nun schlagartig geändert. „Wir sind viel entspannter, denn wenn unser Kleiner ein paar Laute von sich gibt schauen wir erstmal auf dem Screen ob er wirklich wach ist oder vielleicht nur ein wenig träumt“ berichtet Elsa. „Die Wasserflasche findet er auch prima alleine. Das konnten wir nun gut beobachten. Da waren wir oft einfach zu voreilig.“ Und wenn der Zwerg Bedürfnisse hat – sei es Hunger, eine volle Windel oder der Wunsch nach einer Umarmung erkennt das die Mama auf dem Bildschirm direkt und ist natürlich weiterhin stets zur Stelle.

Nicht nur nachts ein toller Helfer

Auch tagsüber kommt das eufy Baby-Videofon nun oft zum Einsatz. „Wenn ich in der Küche das Essen zubereite, geht es oft heiss und fettig zu. Da ist es mir dann lieber wenn der Sohnemann kurz im Wohnzimmer neben an ein wenig mit seinem Bauernhof spielt.“ erzählt Elsa. „Natürlich ist das Wohnzimmer komplett kindersicher“, berichtet sie weiter aber irgendwie hätte sie trotzdem öfter ein mulmiges Gefühl gehabt wenn sie den Kleinen nicht direkt im Auge hatte. Das hat sich jetzt mit dem Video-Babyfon natürlich schlagartig geändert. Die Kamera wandert dann morgens vom Kinderzimmer direkt mit in den Wohnbereich. So hat die Mutter ihren Sohn auf dem Screen immer im Blick und kann auch mal kurz beruhigt das Mittagessen vorbereiten. „Ich habe bemerkt, dass die paar Minuten Ruhe Paul auch mal richtig gut tun. Das ist ein schönes Gefühl.“ schwärmt Elsa.

Technik auf höchstem Niveau

Das Besondere an diesem Babyfon ist, dass man es auch ohne WLAN Netzwerk nutzen kann und es gleichzeitig über eine Reichweite von bis zu 140 Metern verfügt. Die Kamera ist mit mehreren Sensoren ausgestattet, die sofort eine Warnmeldung an die Eltern senden wenn Geräusche in der Nähe des Baby erkannt werden. Klasse ist auch, das die Kamera über ein Weitwinkelobjektiv verfügt, das sich bis zu 330 Grad schwenken und bis zu 110 Grad neigen lässt. Das ist perfekt um die Sicht auf das gesamte Kinderzimmer von einem Punkt aus abzudecken. Der HD Screen lässt das Bild gestochen scharf erscheinen.

Fazit

Für Elsa war ein Baby-Videofon anfangs noch ein wenig befremdlich und hörte sich eher nach Science Fiction an. Heute ist der kleine Helfer aus dem Alltag mit Kind garnicht mehr wegzudenken. „Das eufy Babyfon hat in den Familienalltag so viel Ruhe reingebracht. Ich würde es jeden Eltern ans Herz legen.“

Wir Cookies und Google Analytics, um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.