Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Informationen
  3. Baby & Kleinkind
  4. Stillen
  5. Der richtige Still-BH
News

Der richtige Still-BH

Während der gesamten Schwangerschaft verändern sich die Brüste, werden größer, fühlen sich praller und fester an, sind meist auch empfindlicher und schwerer. Vor allem nach der Geburt und dem Milcheinschuss ist es dann wichtig, eine gut sitzenden BH zu tragen, um das Gewicht der Brüste zu kompensieren. Jenny Trettin, Inhaberin des Passformstudios Doppel D in Berlin, beantwortet die wichtigsten Fragen, die Sie beim Kauf eines Still-BHs beachten sollten.

Welche Aufgaben hat der Still-BH?

Fürs Stillen ist es wichtig, dass die Mutter ohne Einschränkungen die Brustwarze freilegen kann. Ein Still-BH ist dabei ein optimaler Helfer, weil sich die Cups schnell und unauffällig mit einer Hand öffnen lassen und das Baby bequem trinken kann. Außerdem sollte der Still-BH die Brust stützen sowie die Rücken- und Nackenmuskulatur entlasten. Denn in der Regel sind die Brüste nach der Geburt schwerer als davor.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Kauf eines Still-BHs?

Der Still-BH kann jederzeit gekauft werden und nicht erst ein paar Wochen vor der Geburt – wenn die Passform stimmt und das Brustwachstum am Ende der Schwangerschaft und mit der Geburt mit bedacht wurde. Der Vorteil von einem frühen Kauf ist, dass die Trägerin eventuell nur einen BH kaufen muss und nicht einen Schwangerschafts-BH und einen Still-BH extra.

Mit Bügel oder ohne?

Ab dem siebten Monat sollten Schwangere keine BHs mit Bügeln mehr tragen, da diese mit Wachsen der Brust und des Bauches bzw. der Öffnung des Brustkorbs auf den Bauch drücken. Außerdem können Bügel die Entwicklung der Milchdrüsen, die sich auch seitlich bis kurz vor den Achseln befinden, hemmen. Dies kann zu einem schmerzhaften Milchstau führen.

Wie groß sollte der BH sein?

Der BH darf auf keinen Fall zu eng sein und drücken. Grund dafür sind meistens zu kleine Körbchen. Wenn das Brustband zu weit ist, schiebt die Brust den BH vorn nach unten. Viele Frauen versuchen das zu korrigieren, indem sie die Träger kürzer einstellen. Damit geben sie den Brüsten aber nicht mehr Halt, sondern verspüren nur mehr Last auf den Schultern – was zu Rücken- und Nackenschmerzen führen kann. Wenn Sie den Still-BH nach der Geburt kaufen, lassen Sie eine Körbchengröße Platz, um Stilleinlagen bequem einlegen zu können. Vor der Geburt gekauft sind zwei Körbchengrößen größer empfehlenswert, weil sich die Milchdrüsen noch entwickeln.

Welches Material ist für einen Still-BH ideal?

Das Material sollte elastisch sein und einen hohen Baumwollanteil haben. Baumwolle ist pflegeleicht und kochfest. Außerdem fühlt sich der Stoff auf der Haut angenehm an. Vor allem für kleine bis mittelgroße Brüste ist dieses Material geeignet. Frauen mit großen Oberweiten sollten Modelle mit Mikrofasern wählen, weil sie atmungsaktiv sind, starken Halt geben und oft gewaschen werden können.


Mehr zu Doppel D Berlin: