Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Informationen
  3. Familienpolitik
  4. Familienleben
  5. Ordnung schaffen
News

Etiketten als Ordnungs- und Alltagshelfer

Damit sich alle großen und kleineren Bewohner in den eigenen vier Wänden wohlfühlen können und nicht jeder zweite Gegenstand, der gebraucht wird, stundenlang im Chaos gesucht werden muss, ist Ordnung das A und O. Jeder und jede merkt das, wenn nach einem ausgelassenen Spielenachmittag mal wieder alles im Haus Kopf steht oder wieder das eine oder andere Teil in der Schultasche nicht auffindbar ist.

Ordnung erleichtert den Alltag – aber wie?

Für viele ist eine gewisse Grundordnung ein hilfreicher Retter im Alltag. Denn mit einem bestimmten System, an dem festgehalten wird und in dem alles einen festen Platz hat, geht auch das Aufräumen viel schneller. Alles kommt an seinen Platz zurück und es muss nicht erst Tetris-ähnlich alles in irgendwelche Schubladen geschlichtet und gestopft werden.

Auch beim Wiederfinden von Gegenständen kann eine solche Grundordnung unglaublich viel Zeit einsparen, weil das nervige Suchen und das gemeinsame Nachdenken über den letzten Standort wegfallen.

Beschriftungen und Etiketten für Ordnung im Alltag

Sehr praktische Hilfsmittel, um diese Ordnung beizubehalten, sind beispielsweise Etiketten und Beschriftungen für verschiedene Aufbewahrungsorte. Das Anbringen und Kreieren dieser kann dabei gleich zu einer gemeinsamen Beschäftigung werden. Etwa können Eltern oder Erzieher mit den Kids gemeinsam Etiketten gestalten, um dem Alltag etwas Ordnung zu verleihen. Dabei können sowohl Schubladen, als auch Aufbewahrungsboxen, -orte oder die Gegenstände selbst mit Etiketten versehen werden. Hier ein paar Beispiele:

Vorbei mit dem Chaos in der Garderobe

Ein möglicher Einsatzort der Beschriftungen ist die Garderobe, in der unterschiedliche Symbole/Namen angebracht werden. So hat jeder seinen eigenen, festen Platz für die eigene Kleidung und es passieren keine ärgerlichen Verwechslungen mehr. Wenn die Plätze auch brav eingehalten werden, gehen einzelne Handschuhe, Mützen oder sonstiges auch nicht so schnell irgendwo im Haus verloren bzw. fällt es auf diese Weise schneller auf, wenn etwas fehlt.

Ein System in Spielsachen und Bücher bringen

Auch verschiedenste Spielsachen können je nach Kategorie an einem anderen Ort untergebracht werden. Beschriftungen helfen dabei, dass nach dem Spielen wieder alles dort zurückfindet, wo es herkommt. So finden Brettspiele, Autos, Puppen und Bücher ihren festen Platz und lassen das Aufräumen und später das Wiederauffinden einfacher und schneller von der Hand gehen.

Leichter wieder zum Besitzer finden: Beschriftungen für die Schulsachen

Wer Kinder im Kindergarten- oder Schulalter hat, kennt es vermutlich, dass immer wieder einmal Gegenstände verloren gehen und nie wieder auftauchen, weil sie irgendwo unterwegs vergessen/verloren wurden und sie vielleicht jemand anderes einsteckt oder wegwirft. Auch hier erweisen sich Etiketten als hilfreich, um verlorene Gegenstände leichter wieder zum Besitzer retournieren zu können. Die Kleinen können auch hier ihre eigenen Etiketten für Schulsachen oder die Tasche für den Kindergarten gestalten, was ebenso Verwechslungen verhindert wie auch das besagte Wiederauffinden bei Verlust vereinfacht. Noch ein positiver Punkt dabei: die meisten Kinder freuen sich darüber, ihre eigenen Sachen mit kreativ gestalteten Etiketten versehen zu können, was das Ganze auch zu einer guten Freizeitbeschäftigung macht – und es hat vielleicht den Nebeneffekt, dass sie dann noch ein Stück besser auf ihre Gegenstände aufpassen.

Ordnung durch Beschriftungen und Etiketten: Helferlein im Alltag

Ordnung und System im eigenen Haushalt und in den eigenen Besitztümern zu halten, macht vieles im Alltag einfacher – ist aber oft gerade mit Kindern, gar nicht so leicht zu bewerkstelligen. Etiketten haben sich für viele als hilfreiche Alltagsretter erwiesen, um ein einmal eingeführtes System auch längerfristig beibehalten zu können und bei allen im Haushalt lebenden Personen durchzusetzen. Die Beschriftungen können dabei unterschiedlich zum Einsatz kommen – etwa in der Garderobe, auf den Schul- und Kindergartensachen der Kinder oder in den Regalen im Kinderzimmer. Denn wird nach der Nutzung alles wieder an seinen Platz zurückgebracht, fällt das lästige Suchen beim nächsten Mal weg.

Wir Cookies und Google Analytics, um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.