Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Informationen
  3. Familienpolitik
  4. Familienleben
  5. Stark durch Familientage
News

Stark durch Familientage

Ist es nicht oft so, dass man im Familien-Alltag irgendwie nebeneinander her lebt? Dass die Zeit für gemeinsame Mahlzeiten und tiefer gehende Gespräche fehlt? Dass jeder in seinen eigenen Gedanken versunken ist, Hobbies nachgeht und Freunde trifft und dass man trotz räumlicher Nähe gar nicht weiß, was im Anderen vorgeht? Gemeinsame Aktivitäten und tolle Erlebnisse können den Zusammenhalt stärken und das schöne Gefühl der Geborgenheit innerhalb der Familie wieder aufbauen.

Tipps für eine gelungene Zeit mit der Familie

1) Rahmenbedingungen schaffen
Jedes Familienmitglied sollte bereit sein, sein Handy während der Familienzeit nicht zu benutzen, außer vielleicht, um damit Erinnerungsfotos zu schießen. Es ist wichtig, dass jeder auch wirklich bei der Sache ist.

2) Familienrat einberufen
Wenn das Programm für die Familien-Auszeit einfach nur vorgegeben wird, kann es leicht zu Enttäuschungen kommen. Besser ist es, den Tag oder die gemeinsamen Stunden im Voraus in der Familienrunde zu besprechen.

3) Gemeinsamkeit genießen
Die Gedanken hängen beim Job, einem Test in der Schule oder bei der unerledigten Hausarbeit fest, ungelöste Probleme werden hin und her gewälzt, Liebeskummer macht sich breit, ein Streit im Kindergarten oder in der Schule ist noch unverarbeitet – das alles stört den Familientag sehr. An dieser Stelle heißt es für alle Familienmitglieder: Abschalten! Die volle Konzentration gilt der Familie, Alltagsstress bleibt außen vor. Wenn es gar nicht gelingen will, dann hilft nur, das Thema zuerst einmal auf den Tisch zu bringen und in der Familie auszudiskutieren.

4) Aktiv sein
Wenn jeder eine ganze Woche lang seinen eigenen Weg gegangen und seinem eigenen Rhythmus gefolgt ist, dann fällt es schwer, sich auf eine Familien-Auszeit in den eigenen vier Wänden einzulassen. Achten Sie bei der Planung darauf, dass die Familie zumindest in der ersten Zeit nicht allzu eng „aufeinander hockt“, sondern sich auf neutralen Boden begibt, um wieder zueinander zu finden.

Ideen für Familientage und Familien-Auszeiten

Einen Ausflug machen
Ausflüge sind immer gut. Die Familie ist in Bewegung, es bietet sich Gesprächsstoff und hinterher gibt es einiges auszuwerten. Ob es nun in den Zoo geht, in einen Freizeitpark, zu einem Familienfest, zum Sightseeing in eine Stadt – das ist ganz gleich und hängt einzig und allein von Ihren Vorlieben und dem Alter Ihrer Kinder ab.

Radtouren und Wanderungen
Leichte Aktivitäten in der freien Natur sind besonders empfehlenswert, wenn es innerhalb der Familie Gesprächsbedarf gibt. In der Bewegung lässt sich ein schwieriges Thema leichter besprechen, als wenn man sich daheim am Küchentisch gegenüber sitzt, vor Unbehagen auf dem Stuhl hin und her rutscht und dem Gegenüber nicht in die Augen blicken mag. Negative Gefühle werden einfach weg gestrampelt und ein schöner Ausblick öffnet den Blick für Neues. Vergessen Sie nicht, ein gemütliches Picknick oder eine Rast in einem Gasthaus einzuplanen!

Kleine Abenteuer
Der Familienurlaub geht meistens in einen All-Inclusive-Club ans Meer? Dann ist eventuell eine Nacht im Zelt im heimischen Garten eine spannende Möglichkeit, die Familie wieder näher zusammen zu bringen. Wenn der Zeltaufbau nicht gleich klappt, wenn Papa mit den Kindern auf „große Feuerholz-Jagd“ geht, wenn Mama am Lagerfeuer lustige Geschichten erzählt und wenn in der Nacht alle gleichzeitig aufschrecken, weil es rund um das Zelt knackt und knistert – dann kann das noch Wochen später für Gelächter beim Abendessen sorgen.

Unbegrenzte Möglichkeiten

Es gibt so viele Dinge, die mit der Familie am meisten Spaß machen. Sammeln Sie gemeinsam Ideen und stimmen Sie ab. Im Idealfall müssen Sie gleich mehrere Familientage planen, weil alle so viel Freude an der Sache haben. Spiele- oder Vorlese-Abende, Restaurant- oder Kinobesuche, gemeinsam kochen oder backen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.