Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Informationen
  3. Kinderwunsch
  4. Kinderwunsch Gesundheit
  5. Pille absetzen bei Kinderwunsch
News

Pille absetzen bei Kinderwunsch

Die Antibabypille ist eines der beliebtesten Verhütungsmittel in Deutschland. Bei hormoneller Verhütung wird der weibliche Zyklus lahmgelegt, es finden kein natürlicher Zyklus und kein Eisprung statt. Bei einem Kinderwunsch muss frau die Pille dann erst einmal absetzen und hoffen, dass der natürliche Menstruationsverlauf schnell wieder ins Gleichgewicht kommt und sich die erhoffte Schwangerschaft bald einstellt.

Womit sollte ich nach dem Absetzen der Pille rechnen?

Viele Frauen sind verunsichert, wenn sie vor der Entscheidung stehen, die Pille abzusetzen. Es kann zu Nebenwirkungen kommen, wenn der Körper nach jahrelanger Einnahme ohne Hormone auskommen soll. So kann sich der Abbruch der Hormongabe auf die Haut auswirken, aber auch auf das Gemüt und den Zyklusverlauf. Bei Kinderwunsch ist vor allem letzterer relevant, denn möglicherweise bleibt dieser zunächst unregelmäßig und unplanmäßig. Gegebenenfalls dauert es einige Monate, bis sich der Zyklus stabilisiert hat und ein Eisprung stattfindet. In wenigen Fällen pendelt sich der Menstruationszyklus auch nach mehr als 6 Monaten nicht ein. Dies kann jedoch auch andere Gründe haben und war gegebenenfalls bereits vor der Pilleneinnahme ein Problem.

Wie schnell schwanger nach Absetzen der Pille

Theoretisch ist eine Befruchtung im ersten Zyklus direkt nach dem Hormonstopp möglich. Es gibt allerdings Ärzte, die dazu raten, nach dem Absetzen hormoneller Verhütungsmittel einige Monate mit dem Schwangerwerden zu warten, bis sich der natürliche Rhythmus wieder eingestellt hat und ideale Bedingungen für eine Schwangerschaft vorliegen. Ab diesem Zeitpunkt kann natürlich nachgeholfen werden, indem man den eigenen Zyklus beobachtet und die fruchtbarsten Tage im Zyklus ermittelt. Bei der natürlichen Zyklusbeobachtung, auch natürliche Familienplanung genannt, werden verschiedene Parameter im Zusammenhang mit dem Eisprung dokumentiert und ausgewertet.

Fruchtbarkeitssignale analysieren

Die Menstruation kennzeichnet den Zyklusbeginn. Weitere Signale im Rahmen der natürlichen Familienplanung sind die Basaltemperatur und der Zervixschleim. In Kombination angewandt liefern diese Symptome zuverlässige Ergebnisse zur Ermittlung der fruchtbaren Zeit. Die Daten werden in einem Zyklusblatt notiert und nach bestimmten Regeln ausgewertet. Die Anwendung dieser Methode ist natürlich mit Zeitaufwand verbunden und erfordert Sachwissen. Hier können sogenannte Zykluscomputer wie cyclotest myWay unterstützen, denn diese speichern alle Daten, werten sie aus und stellen den täglichen Fruchtbarkeitsstatus übersichtlich dar.

Tägliche Anzeige der Zyklusdaten bei cyclotest myWay

Der cyclotest myWay ist der einzige Kinderwunschcomputer auf dem deutschen Markt, der Temperatur und Zervixschleim kombiniert auswerten kann. Die hochfruchtbaren Tage können so besonders zuverlässig ausgewiesen werden, was die Wahrscheinlichkeit auf eine schnelle Schwangerschaft erhöhen kann. Der schlaue Zyklusrechner ist auch in den Lebensphasen geeignet, in denen kein Kinderwunsch besteht, denn er wertet auch im Rahmen einer natürlichen Empfängnisverhütung sicher aus.

Tipps und Infos rund ums Schwangerwerden nach Absetzen der Pille

Mehr Informationen hierzu finden Sie unter www.cyclotest.de/schnell-schwanger-werden-nach-absetzen-der-pille. Auf dem Informationsportal von cyclotest finden sich weitere interessante und aufschlussreiche Beiträge zu den Themen Kinderwunsch, natürliche Familienplanung und weiblicher Zyklus: www.cyclotest.de