Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Informationen
  3. Baby & Kleinkind
  4. Schlafen
  5. Erfahrungsbericht Kindermatratze Zirbenduft
News

Besserer Schlaf, ruhige Nächte, entspannte Tage – die erste Kindermatratze mit Zirbenholz. 

Matratze ist gleich Matratze? Das dachte unsere Autorin auch lange Zeit. Bis ihr Mann die Kindermatratze „Zirbenduft“ nach Hause bestellte. Ein kleiner Erfahrungsbericht über die große Bedeutung der richtigen Schlafunterlage.

Ich gebe zu: So wirklich verstanden hatte ich den Hype um Kindermatratzen lange Zeit nicht. Das bekannte schwedische Möbelhaus bietet eine solide Schlafunterlage für Kleinkinder für 39 Euro an – warum sollte ich da das sieben- oder achtfache für eine Marken-Matratze ausgeben? Dementsprechend skeptisch war ich, als mein Mann eines Tages eine neue Kindermatratze nach Hause liefern ließ. Ein Tipp von Freunden, erklärte er mir. Ihr Sohn schläft auf diesem Modell angeblich fast jede Nacht durch. Ganz im Gegensatz zu unserem Sohnemann, der mit seinen knapp drei Jahren noch immer Nacht für Nacht zu uns ins Schlafzimmer getapst kommt.

Ein Unterschied wie Tag und Nacht – über Nacht

Die erste Nacht auf der neuen Matratze verläuft überraschend gut: Unser Sohn schläft tatsächlich durch – und das ist eine Seltenheit. Ich muss zunächst lachen und denke an einen Zufall: War ja klar, Vorführeffekt halt. Doch dann fällt mir etwas auf: Anders als sonst ist sein Rücken ganz trocken und auch seine Haare sind kein bisschen nassgeschwitzt. Normalerweise kämpfen wir immer mit der richtigen Mischung aus Frisch- und Heizungsluft, um in unserem Altbau eine angenehme Raumtemperatur für die Nacht hinzubekommen – und scheitern leider oft dabei. Diese Nacht scheint es uns geglückt, und selbst unter seiner dicken Kuscheldecke hat unser Sohnemann kein bisschen geschwitzt. Ob das doch etwas mit der neuen Matratze zu tun hat?

Durchgehend guter Kinderschlaf

Schnell sehe ich ein: Ja, hat es. In den ersten 14 Tagen mit der neuen Matratze wird unser Sohn nur zwei Mal nachts wach. Das ist absoluter Rekord: So viele Nächte hat er im gesamten vergangenen Jahr nicht durchgeschlafen. Durchgeschwitzt ist er gar nicht mehr. Nun mache ich mich schlau und finde heraus: Das liegt an der Struktur und den verwendeten Materialien der Matratze. Zirbenholz sorgt für einen rascheren und effizienteren Erholungsprozess im Schlaf, hält nachweislich Motten und Milben fern und verhindert Schimmelbildung.


ZirbenduftHochwertige Materialien

Weitere Materialien neben dem Zirbenholz sind der hochwertige emc® verde-Schaum und Tencel. Der hochwertige emc® verde-Schaum, der sich im Matratzenkern befindet, zeichnet sich durch sehr hohe Luftdurchlässigkeit sowie gel-ähnliche Druckverteilung zur Entlastung der Wirbelsäule aus. Zur Herstellung von emc® verde wird Rizinusöl verwendet. Rizinusöl wird aus den Samen eines tropischen Wunderbaums gewonnen und ist ein natürlicher, nachwachsender Rohstoff. Der Matratzenbezug besteht aus Tencel. Der einzigartige TENCEL™ Bezug besteht aus 32 % TENCEL™ und 68 % Polyester. Für ein optimales, trockenes Schlafklima und eine angenehm weiche Matratzenoberfläche ist der Bezug mit kuscheligen Vlies versteppt. Die enthaltene Naturfaser TENCEL™ vermeidet Schwitzen. Der Bezug ist antimon- & schadstoffgeprüft, luftdurchlässig und natürlich waschbar bis 60 °C.

Schlaf gut, alles gut

Ich sehe ein: In Sachen Kindermatratze war ich wirklich nicht ausreichend informiert. Und ich bin froh, dass die „Zirbenduft“-Matratze nun Teil unseres Kinderzimmers ist – besser spät als nie, wie man so schön sagt. Denn besserer Schlaf heißt für uns und unseren Sohn auch erholsamere Nächte. Und das bedeutet für die ganze Familie: schönere Tage mit entspannter Familienzeit!

Wir Cookies und Google Analytics, um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.