Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Informationen
  3. Baby & Kleinkind
  4. Schreibabys
  5. Rückhalt e.V. stellt sich vor
News

Der Verein Rückhalt e. V.

Der Verein Rückhalt e. V. bringt SchreiBabyAmbulanzen auf den Weg
Ein Vortrag von Marion Scheidler – Vorstand des Rückhalt e. V.

paula-diederichs.jpgDie Sozialpädagogin und Körperpsychotherapeutin Paula Diederichs könnte man als Mutter der SchreiBabyAmbulanzen bezeichnen. Bereits Mitte der 1990er Jahre begann sie mit der Krisenarbeit rund um die Geburt im Nachbarschafts-und Selbsthilfezentrum (NuSz) in der Ufa-Fabrik, Berlin Tempelhof. Anlass für die intensive Auseinandersetzung mit diesem Thema war die Erfahrung, selbst Mutter eines Schreikindes gewesen zu sein.

Frau Diederichs ist Schülerin von Eva Reich (1933–2008), Tochter des Psychologen und Forschers Wilhelm Reich, des Begründers der Bioenergetik als Therapieform. Ab 1950 arbeitete Eva Reich als Ärztin im New York Harlem Hospital, wo sie in der klinischen Arbeit mit Müttern und Babys Methoden der „sanften Bioenergetik“ einsetzte und weiterentwickelte. Als Ärztin in Maine (USA) betreute sie Hausgeburten und konnte so die natürlichen Geburtsabläufe und die Entwicklung der frühen Mutter-Kind Bindung beobachten. Diese Erkenntnisse bildeten die Grundlagen der Präventivarbeit in der Schwangerschaft. Eva Reich erlebte dabei, wie wirkungsvoll sanfte Berührung vor und während der Geburt deren Verlauf begünstigen konnte.

In der Tradition von Eva Reich stehend, entwickelte sich auch bei Diederichs die Stärkung der Mutter-Kind-Bindung durch Berührung zum zentralen Element der Krisenbegleitung rund um die Geburt. Durch diese Form der Begleitung von hilfesuchenden Eltern und ihren Säuglingen wurde das Angebot von Paula Diederichs in Tempelhof sehr gut von den Betroffenen angenommen und avancierte zum Geheimtipp für ratsuchende Eltern. Allerdings wurde recht bald deutlich, dass eine Vielzahl von Familien sich dieses Angebot als Selbstzahler nicht leisten konnten, da es vorerst keinerlei Finanzierung für die SchreiBabyAmbulanz gab.

Dank der Unterstützung von Renate Wilkening, Leiterin des NuSz gelang es, die Charlotte-Steppuhn-Stifung als Unterstützerin für die Schreibabyarbeit zu gewinnen. So konnten ab den Jahren1998auch weniger betuchte Familien die körperpsychotherapeutisch orientierte SchreiBabyAmbulanz in Tempelhof und inzwischen auch die Ambulanzen in Kreuzberg und Weissensee, Wedding und Zehlendorf aufsuchen.

paula-diederichs-schreiambulanz.jpgAb dem Jahr 2000 startete Paula Diederichs die Weiterbildungsarbeit und gab das in der ersten SchreiBabyAmbulanz gewonnene Erfahrungswissen an Kolleginnen und Kollegen, Hebammen, Sozialpädogen weiter. In Fachkreisen konnte sie sich bald einen Ruf über Deutschland hinaus erwerben, so dass die Zahl der Fachkräfte, die die Arbeit in Krisen rund um die Geburt anbieten können, jährlich wuchs und noch immer wächst.

Im Oktober 2003 wurde der Verein Rückhalt e. V. aus der Taufe gehoben. Auch hier war es Paula Diederichs, die die Gründung zusammen mit engagierten KollegInnen vorantrieb, die in Geburts-Kliniken, Schwangerenberatungsstellen, psychotherapeutischen Praxen und Familienzentren Krisenarbeit rund um die Geburt anbieten. Zunächst formierte sich Rückhalt e. V. als bundesweiter Dachverband. Paula Diederichs bildete den ersten Vorstand zusammen mit Ihrem Kollegen Gerd Poerschke.

Rückhalt e. V., Verein zur körperpsychotherapeutischen Krisenbegleitung, war zunächst als Austauschgremium und Dachverband konzipiert. Die Zahl der Mitglieder wuchs stetig und so wurde der Rückhalt e. V. über das Vernetzungsgremium hinaus zum Trägerverein für SchreiBabyAmbulanzen. Er veröffentlicht mittlerweile wissenschaftliche Studien und Abhandlungen und gibt Fachpublikationen heraus.

Allein im Jahr 2013 wandten sich bundesweit 451 Familien an SchreiBabyAmbulanzen in Trägerschaft des Rückhalt e. V. oder von Vereinen, die mit Rückhalt eng kooperieren.

Ein weiterer Ausbau von SchreiBabyAmbulanzen ist geplant, denn noch längst kann nicht allen betroffenen Eltern kostenfrei geholfen werden. Dies jedoch ist das ausgesprochene Ziel des Vereins.


Verfasser/in: Der Verein „Rückhalt“ gibt, wie sein Name aussagt, RÜCKHALT am Beginn neuen Lebens- einerseits für werdende Eltern und junge Familien in Krisensituationen, andererseits für Menschen in Berufen, die (werdende) Eltern und ihre Kinder am Anfang des Lebens begleiten.

Schlagworte: Paula Diederichs | Gerd Poerschke | Vaterrolle | Schreibabys


Passende Artikel