Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. News
  3. Allgemein
  4. Wissenschaftliche Studie „Nahrungsergänzung“
News

Umfrage Nahrungsergänzungsmittel in der Schwangerschaft

,

Sind Nahrungsergänzungsmittel in der Schwangerschaft sinnvoll? Was sagen Sie?

Sobald der Zeitpunkt erreicht ist, an dem feststeht, dass Sie ein Kind erwarten, ändert sich ihr Leben und ihre Sichtweise auf viele Dinge grundlegend. Das Wohl des Kindes steht jetzt an erster Stelle und Sie würden alles tun, damit ihr Kind die bestmögliche Versorgung bekommt. Fragen über Fragen schwirren Ihnen durch den Kopf, auf die Sie unbedingt Antworten haben wollen. Einige dieser Fragen werden sich wahrscheinlich um das Thema „Ernährung in der Schwangerschaft“ drehen. Wie groß ist eigentlich der Einfluss meiner Ernährung auf das Wohlbefinden und die Entwicklung meines Kindes? Darf ich jetzt noch essen, was mir schmeckt? Welche Lebensmittel können eine Gefahr für mich und mein Kind darstellen? Muss ich auf bestimmte Dinge genauer achten, wenn ich mich vegetarisch oder vegan ernähre? Reicht meine allgemeine Ernährung überhaupt aus, um den Nährstoffbedarf meines Kindes zu decken? Sollte ich meine Ernährung mit Nahrungsergänzungsmitteln erweitern?

Genau an diesem Punkt mit den verschiedensten Ratschlägen, Empfehlungen und dem enormen Angebot an Nahrungsergänzungsmitteln fühlen sich viele Frauen oftmals alleingelassen und überfordert. Was soll ich denn jetzt nehmen? Habe ich Nährstoffmängel oder nimmt man diese Präparate nur prophylaktisch? Kann ich diese Nährstoffe überdosieren, sodass diese schädlich für mich und mein Kind sind?

Einladung zur Umfrage

Im Rahmen meiner Bachelorarbeit an der Universität zu Lübeck im Bereich der Ernährungsmedizin führe ich eine wissenschaftliche Studie zum Thema „Nahrungsergänzungsmittel in der Schwangerschaft im Bundesland Hamburg“ durch.

Falls Sie sich die gleichen Fragen zu dem Thema stellen und gerne wissenschaftlich geprüfte Informationen dazu erhalten möchten, nehmen Sie an dieser Umfrage teil. Diese Umfrage dauert nur wenige Minuten. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, einen „Merkzettel“ zu bekommen, der Ihnen in ihrer Schwangerschaft helfen kann.

Klicken Sie einfach auf den folgenden Link und schon geht es los!
forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx?id=xhif57Ied0yJUgt84G1OWwXMxo7jkE9FkFohnViqqwZUQkxTNzJaUUNOUzRWN1NYSU4yUjJGRkczMi4u

Ich bedanke mich recht herzlich für ihr Interesse an diesem Thema und für ihre Unterstützung!

Vielen lieben Dank!
Kim Lisa Westphal
Studentin der Medizinischen Ernährungswissenschaften an der Universität zu Lübeck

Wir Cookies und Google Analytics, um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.