Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Informationen
  3. Baby & Kleinkind
  4. Spielen
  5. Weltspieltag
News

Am 28.05.2017 findet der „Weltspieltag“ statt

Weltspieltag World Play Day1999 wurde der „World Play Day“ auf der 8. Konferenz der International Toy Library Association (ITLA) in Tokio ins Leben gerufen und wird seitdem als internationaler Aktionstag durchgeführt.
Ziel des Weltspieltags ist es, das „Recht auf Spiel“ eines jeden Kindes in Erinnerung zu rufen, Familien unterschiedlicher sozialer Schichten durch das Spielen einander näher zu bringen sowie den Spaß am Spielen zu fördern. Seit 2008 koordiniert das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. die Aktivitäten des Weltspieltags im Rahmen des „Bündnis für Recht auf Spiel“.

Der Wert des Spielens

Wie auch die UN-Kinderrechtskonvention betont, ist der Wert des Spielens für jedes Kind wichtig für seine Entwicklung. Spielen ist weitaus mehr als ein Zeitvertreib oder ein Mittel gegen Langeweile. Beim Spielen werden die Intelligenz und das Selbstbewusstsein gefördert, soziale Verhaltensweisen und Verständnis trainiert. In der Realität sind für Kinder das gefahrlose Spielen und die eigenständige Entdeckung seiner Umwelt aber deutlich schwieriger geworden. Kreative Spielflächen werden immer kleiner oder gar komplett entfernt.

Das Motto

„Spiel! Platz ist überall!“ ist das Motto des Deutschen Kinderhilfswerkes für den Weltspieltag am 28. Mai 2017.
Damit wollen das Deutsche Kinderhilfswerk und seine Partner im „Bündnis Recht auf Spiel“ darauf aufmerksam machen, dass Kinder und Jugendliche ein Recht darauf haben zu spielen und sich möglichst im gesamten Stadtraum frei zu bewegen.

Die Wirklichkeit sieht derzeit jedoch anders aus und in Zeiten von Spielplatzrückbau und einer fortschreitenden Nachverdichtung der Städte beklagen wir einen zunehmenden Abbau der Qualitäten des öffentlichen Raumes für Kinder.
Dies ist nicht mehr länger hinnehmbar! Es ist an der Zeit, gemeinsam den gesamten Stadtraum spielerisch zurückzuerobern. Der zehnte Weltspieltag in 2017 bietet hierfür die beste Gelegenheit!

Riesenkreidebildaktion

Ein gemeinsames Jubiläumsziel ist es, in Zusammenarbeit mit möglichst vielen Kommunen bundesweit riesige Kreidebilder mitten in den Städten entstehen zu lassen. Alle Kinder und SpielvertreterInnen sind dazu aufgerufen, ihre vielfältigen Wunschvorstellungen von einer bespielbaren Stadt malerisch – gerne auf dem Marktplatz oder direkt vor dem Rathaus – zu verdeutlichen! Wie stellt ihr euch eine Stadt vor, in der Kinder nicht auf ausgewiesene und begrenzte Spielräume vertröstet werden, sondern überall Platz zum Spielen haben?

Ein Mitmach-Tag

Wie auch in den vergangenen Jahren werden sich viele Städte, Gemeinden, Vereine und private Organisationen am Weltspieltag beteiligen und tolle regionale oder überregionale Spiel- und Spaß-Programme auf die Beine stellen. Große Feste anlässlich des Weltspieltages finden zum Beispiel in München im Stadtteil Berg am Laim und auf dem Berliner Alexanderplatz statt.

Hier erfaren Sie mehr über die geplanten Aktionen in Ihrer Nähe.

Hintergrundwissen

2008 wurde das Bündnis Recht auf Spiel vom Deutschen Kinderhilfswerk e.V. gegründet. Fast 200 Fachkräfte und engagierte Privatpersonen kommunizieren hier gemeinsam das Recht auf Spiel, um es öffentlich und politisch umzusetzen.


Weitere Artikel zum Thema Spielen