Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Informationen
  3. Schwangerschaft
  4. Die 40 Schwangerschaftswochen
  5. 17. Schwangerschaftswoche
News

17. Schwangerschaftswoche

Rosa oder Hellblau? Es ist eine der spannendsten Fragen während der gesamten Schwangerschaft: Bekommen wir einen Sohn oder eine Tochter? Bis zur 20. SSW sind die Geschlechtsteile oft zu klein, um sie richtig erkennen zu können.
Manche Babys positionieren sich beim Ultraschall aber so günstig, dass eine eindeutige Aussage jetzt schon möglich ist. Auch ein 3D-Scan kann das Geschlecht häufig schon vor der 20. SSW bestimmen.

Ihr Arzt will sich nicht festlegen? Seien Sie nicht irritiert: Einige Gynäkologen lassen sich zu keiner Prognose hinreißen, solange sie nicht wirklich sicher sind. Sie wollen nicht „Schuld“ sein, wenn zuhause bereits das Kinderzimmer rosa gestrichen wird – und dann doch eine Junge unterwegs ist. Übrigens: Eine 100-prozentige Sicherheit gibt Ihnen kein Ultraschall! Selbst mit modernster Technik kommt es im Kreißsaal immer mal wieder zu Überraschungen.

Ihr Baby in der 17. SSW

Öffnen Sie Ihre Hand: So groß ist Ihr Baby nun ungefähr. Um seinen Körper bildet sich jetzt Myelin, eine schützende Schicht aus Fett und Eiweiß. Sie hält das Baby warm und unterstützt seinen Stoffwechsel. Ihr Bauchbewohner ist weiterhin fleißig mit Atemübungen beschäftigt: Er atmet Fruchtwasser ein und stößt es wieder aus.

Ihr Körper in der 17. SSW

Ihr Babybäuchlein ist nun sichtbar, stört aber noch nicht im Alltag – eine schöne Zeit! Vielleicht verspüren Sie hin und wieder ein leichtes Ziehen in der Leistengegend. Das sind die sogenannten Mutterbänder, die sich bemerkbar machen. An ihnen ist die Gebärmutter befestigt. Naturgemäß haben sie in einer Schwangerschaft mehr zu leisten als normalerweise.

Die 18. Schwangerschaftswoche – hier weiter lesen!