Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Informationen
  3. Schwangerschaft
  4. Die 40 Schwangerschaftswochen
  5. 4. Schwangerschaftswoche
News

4. Schwangerschaftswoche

Bin ich schwanger oder bin ich’s nicht? In dieser Woche könnten Sie Gewissheit erlangen. Heutige Schwangerschaftstest sind so sensibel, dass das Hormon hCG (humanes Choriongonadotropin) bei einigen Frauen nur 7 Tage nach der Empfängnis im Urin festgestellt werden kann. hCG wird ausgeschüttet, wenn sich die befruchtete Eizelle eingenistet hat.
Aber verzweifeln Sie nicht, wenn Ihr Test negativ ausfällt! Ein negatives Resultat ist zu diesem frühen Stadium kein eindeutiger Beweis dafür, nicht schwanger zu sein. Warten Sie 24 oder 48 Stunden und testen Sie noch einmal, am besten morgens (der Morgenurin enthält die höchste hCG-Konzentration).

Ihr Baby in der 4. SSW

Stellen Sie sich einen Mohnsamen vor: So groß ist ihr Embryo etwa. Doch bereits jetzt starten faszinierende Vorgänge: Die Nabelschnur und die Plazenta beginnen sich zu entwickeln. Sie versorgen den Embryo später mit Sauerstoff und Nährstoff. Der Embryo selbst besteht in der 3. bis 4. SSW aus zwei Zellschichten: Epiblast und Hypoblast. Aus ihnen entwickeln sich später sämtliche Körperteile.

Ihr Körper in der 4. SSW

Einige Frauen klagen bereits in diesem frühen Stadium über Übelkeit und Erschöpfung – andere spüren noch gar nichts. Beides ist vollkommen normal! Achten Sie aber in jedem Fall auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Denn auch wenn Sie noch keine Symptome wahrnehmen: Bereits jetzt starten für Ihr Baby lebenswichtige Entwicklungen. Folsäure ist während der Schwangerschaft ein wichtiges Vitamin. Es ist an Wachstumsprozessen, an der Zellteilung und an der Blutbildung beteiligt. Decken Sie Ihren Bedarf an Folsäure deshalb ausreichend ab. Entsprechende Präparate erhalten Sie in der Apotheke.

Die 5. Schwangerschaftswoche – hier weiter lesen!