Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Informationen
  3. Schwangerschaft
  4. Die 40 Schwangerschaftswochen
  5. 5. Schwangerschaftswoche
News

5. Schwangerschaftswoche

Die Szene spielt sich in vielen Hollywood-Filmen ab: Während der Mann noch schläfrig im Bett liegt, hängt die Frau bereits über der Toilette und bricht sich die Seele aus dem Leib. Doch der Name trügt: Die Morgenübelkeit tritt keineswegs nur am Morgen auf. Frauen, die von ihr betroffen sind, verspüren häufig den ganzen Tag hindurch eine permanente Übelkeit. Auch treten schon jetzt bei einigen Frauen die ersten „Gelüste“ auf: eine plötzliche, untypische Gier nach Süßem oder Herzhaften zum Beispiel. Oder andersherum: die plötzliche Abneigung gegen Getränke wie Kaffee oder Cola.
Einige Frauen werden ungeduldig, wenn sich bei Ihnen gar keine Symptome einstellen wollen. Aber glauben Sie uns: Es gibt Schöneres, als monatelang von Schwangerschaftsübelkeit und -schläfrigkeit heimgesucht zu werden. Es ist also durchaus erlaubt, sich über jeden Tag zu freuen, den Sie von diesen Begleiterscheinungen verschont bleiben.

Ihr Baby in der 5. SSW

Ihr Embryo wächst rasant! Bereits gegen Ende der 5. SSW ist er 5 mm groß. Eine Größe von 4 oder 6 mm ist auch völlig normal. Stellen Sie sich einen kleinen Zitronen- oder Apfelkern vor: Diese Größe hat Ihr Embryo jetzt. Ein wichtiger Meilenstein: Das Herz des Babys entwickelt sich. Bereits Ende dieser Woche beginnt es zu schlagen.

Ihr Körper in der 5. SSW

Ihr Körper macht Platz für das Baby! Dafür sorgt das Progesteron: Durch dieses Hormon wird die glatte Muskulatur im Unterleib entspannt. Das wirkt sich auch auf den Darm aus und kann zu Verstopfungen führen. Falls Sie unter diesem Symptom leiden, kurbeln Sie Ihre Verdauung mit einem ballastreichen Frühstück an. Trinken Sie reichlich Wasser ohne Kohlensäure oder heißes Zitronenwasser, am besten vor dem Frühstück. Beides hilft ebenfalls gut gegen Verstopfung.

Die 6. Schwangerschaftswoche – hier weiter lesen!