Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Informationen
  3. Schwangerschaft
  4. Schwangerschaft Gesundheit
  5. Werdende Mütter – kümmert Euch gut um Euch!
News

Werdende Mütter – kümmert Euch gut um Euch!

Warum ist das seelische Wohlbefinden der werdenden Mutter so wichtig?

Abgesehen davon, dass es für die Frau natürlich wünschenswert ist, dass sie ihre Schwangerschaft in vollen Zügen genießen kann, beeinflusst die seelische Verfassung der Mutter auch das Wohlbefinden des ungeborenen Kindes.

Es ist erwiesen, dass Stresshormone der Mutter einen direkten Einfluss auf das ungeborene Kind haben. Ich bin allerdings überzeugt davon, dass dies noch einen Schritt weitergeht, und z.B. Ängste und Unsicherheiten der Mutter ebenfalls eine Auswirkung auf das Baby haben. Ein guter Start ins Leben des Babys beginnt bereits im Mutterleib .

Aber genau darin besteht oft die Schwierigkeit.

Heutzutage verändert sich durch die Schwangerschaft meist die komplette Lebenssituation der Frau. Veränderungen bedeuten immer eine Anpassungsarbeit für die Seele… auch positive und gewünschte Veränderungen. Die Seele braucht Ihre Zeit um sich an die neue Situation anzupassen.

Es dauert ca. 3 Wochen, bis wir uns an ein neues Büro gewöhnt haben. 3 Wochen Anpassungsarbeit für einen Umzug in ein neues Büro! Wie lange brauchen wir dann, wenn unser Leben sich komplett ändert…wenn nichts mehr so ist, wie davor?

Somit ist es vollkommen normal und nachvollziehbar, dass diese neue Lebenssituation auch Ängste und Unsicherheit bei der werdenden Mami hervorruft. Aber das ist wiederum nicht gut für das Ungeborene…und jetzt, was soll die Schwangere jetzt machen?

Deshalb ist es enorm wichtig, dass werdende Mütter sich während der Schwangerschaft gut um sich selbst kümmern. Je besser es der Schwangeren geht, desto besser geht es auch dem Baby. Und dies ist schon eine wichtige Basis für das weitere Leben des Babys.

Wenn es Ängste und Unsicherheiten gibt, dann ist es empfehlenswert, sich damit auseinanderzusetzen.

Ein erster Schritt ist es, diese Gefühle anzunehmen und zu akzeptieren, und sich selbst nicht dafür zu bewerten. Diese Emotionen dasein zu lassen, ohne ihnen einen „Gut“ oder „Schlecht“-Stempel aufzudrücken.

Gönnen Sie sich genügend Ruhe und Entspannung. Ihr Körper vollbringt Höchstleistung während der Schwangerschaft – er hat sich Ruhe und Entspannung redlich verdient.

Nehmen Sie sich jeden Tag explizit Zeit für sich selbst, und tun Sie sich etwas Gutes. Ob das ein Spaziergang ist, eine Auszeit auf der Couch mit einem guten Buch – vollkommen egal – Hauptsache, es tut Ihnen gut!

Und vor allen Dingen, scheuen Sie sich auch nicht davor, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Es gibt viele Menschen, die genau darauf spezialisiert sind. Wenn Sie Hilfe möchten, dann holen Sie sich welche.