Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Informationen
  3. Kinderwunsch
  4. Künstliche Befruchtung
  5. Diagnostik
News

Diagnostik

Nach einem ersten Gespräch in der Kinderwunsch-Klinik erfolgt die genaue Diagnostik, um festzustellen, wo die Ursache der Sterilität liegt.
Dazu erhalten Sie einen Termin zur Blutentnahme (Bestimmung des Hormonstatus) und zur Ultraschalluntersuchung. Dieser Termin hängt von Ihrem 1. Zyklustag ab (1. Tag Ihrer Periode).

Zu Beginn sollte auch das Anti-Müller-Hormon (AMH) untersucht werden, durch das direkt die Menge an noch vorhandenen Eizellen im Eierstock gemessen werden kann. Dies ist sowohl wichtig, um eine Einschätzung zu geben, wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer natürlichen Schwangerschaft noch ist und um festzustellen, wie hoch Ihr Hormonbedarf sein wird.

Daraufhin erfolgen ggf. weitere notwendige Untersuchungen. Dies sind u.a. eine körperliche Untersuchung, Zyklusdiagnostik (Eisprung), Ejakulatanalysen (Spermiogramm) beim Partner, eine Tubendiagnostik (Funktion der Eileiter) sowie weitere Hormon- und Ultraschalluntersuchungen (Abklärung der Eireifung).

Anhand der Diagnostik kann dann die Behandlungsart bestimmt werden.


Verfasser/in: Dr. Tandler-Schneider, seit 1999 gehört er zum Team des Fertility Center Berlin. Bis 2012 war er im Vorstand des Bundesverbandes Reproduktionsmedizinischer Zentren Deutschlands e.V. (BRZ) tätig.


Passende Artikel