Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Informationen
  3. Baby & Kleinkind
  4. Babypflege
  5. Babys baden
News

Ab in die Wanne – wie oft sollten Babys baden?

Mehr als zwei Mal pro Woche muss ein Baby nicht gebadet werden. Die tägliche, zarte Reinigung von Gesicht, Händchen und Füßen ist allerdings Pflicht, hierbei sollten auch die Hautfalten kontrolliert und gegebenenfalls vorsichtig gereinigt werden. Der Windelbereich wird bei jedem Wickelvorgang gesäubert und anschließend eingecremt.
Viele Babys lieben es zu baden, im warmen Wasser zu planschen und zu spielen. Zwei Bäder pro Woche sind eigentlich ausreichend, aber das tägliche Bad kann auch zu einem entspannenden, abendlichen Ritual werden.

Sicherheit beim Baden

Oberste Priorität hat die Sicherheit beim Baden des Babys. Hebammen geben gerne Tipps und zeigen hilfreiche Haltegriffe. Anfangs kann ein Bade-Eimer von Vorteil sein, da Babys darin sicherer sitzen, später ist eine kleine Baby-Badewanne gut geeignet. Das Baby darf beim Baden niemals los gelassen werden und alle Utensilien wie Waschlappen und Handtuch müssen sich in Griffweite befinden. Die ideale Temperatur des Badewassers beträgt 37°C.

Das Waschritual

Nachdem das Baby sich ein wenig im (am besten klaren) Wasser bewegt und gespielt hat, wird es mit einem feuchten Waschlappen sanft gewaschen, am besten von oben nach unten und von hinten nach vorne. Ein mildes Shampoo oder Waschgel, das speziell für Babys geeignet ist, kann aber muss nicht unbedingt bei jedem Bad angewendet werden, das gilt auch für einen rückfettenden Baby-Badezusatz.

Anschließend abtrocknen

Nach dem Bad genießen es Babys, wenn sie in ein angewärmtes Handtuch gewickelt und abgetupft werden. Stärkeres Rubbeln würde die Haut verletzen. Ein pflegendes Babyöl oder eine Lotion sind besonders bei kalkhaltigem Leitungswasser, das es in vielen Regionen Deutschlands gibt, angebracht. Wenn das Leitungswasser sehr viel Kalk enthält, kann es die Babyhaut angreifen und schädigen. Ein tägliches Bad ist in diesem Fall nicht empfehlenswert.

Hautfalten, Ohren und Nase

Hautfalten, Ohren und Nase sollten nur mit angefeuchteter Watte, nicht mit Wattestäbchen gereinigt werden. Hartnäckiger Schmutz löst sich mit etwas Babyöl leichter.

Expertenvideo Babyhaut Pflegetipps

Von Neurodermitis und Windeldermatitis bis zum Sonnenbrand – Hautpflege bei Neugeborenen und Säuglingen ist gerade in diesen ersten Wochen besonders wichtig. – Kinderdermatologin und Pampers Expertin Dr. Barbara Kunz erklärt, warum Babyhaut so viel sensibler als Erwachsenenhaut ist und mit welcher Pflege sie streichelzart und gesund bleibt.


Passendes Video