Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Urlaub
  3. Reiseberichte von Eltern
  4. Ostseebad Strande
News

Urlaub mit Baby an der Ostsee? Ab nach Strande!

Ostseeband StrandeMan merkt immer erst, was man hat, wenn man es verliert. Oder wenn man 100 km weit weg zieht. 18 Jahre lang hat unsere Autorin Silke kaum zu schätzen gewusst, in was für einem Paradies sie aufwächst. Heute – als Großstadtbewohnerin und Mutter – flüchtet sie an jedem freien Wochenende zurück in die Heimat: eine Urlaubsempfehlung für (und kleine Liebeserklärung an) das Ostseebad Strande.
„Wir wohnen da, wo andere Leute Urlaub machen“, haben meine Eltern immer gesagt. Als Kind habe ich diesen Satz nicht so recht verstanden. Und als Teenager hatte ich eher den Eindruck, dass wir da wohnen, wo nachts kein Bus mehr hinfährt. Das Meer vor der Haustür? Längst eine unscheinbare Selbstverständlichkeit für die coole Teenie-Silke.

Mein Gott, was war ich dumm.

Heute sitzen mein 2-Jähriger und ich bei jeder Gelegenheit im Zug nach Kiel und machen uns von dort auf den Weg ins Ostseebad Strande.

Zwischen Kiel und Eckernförde: Anreise nach Strande

Strande liegt zirka 10 km nördlich von Kiel. Wer nicht das Glück hat, am Kieler Hauptbahnhof von Opa eingesammelt zu werden, steigt hier in die Buslinie 501/502. Die braucht zwar noch immer knapp 50 Minuten für die Strecke, fährt aber im Vergleich zu meiner Kindheit heute erfreulich häufig (immerhin bis zu 4x stündlich).

Ostseebad StrandeAn- und Unterkunft direkt am Strand

Die Endhaltestelle liegt direkt an der Promenade. Begrüßt werden Sie in Strande daher von dem Ausblick auf den kleinen Fischerhafen. Der sieht aus, wie aus einem Märchenbuch ausgeschnitten. (Übrigens bieten einige Fischer nicht nur den Fisch direkt aus ihrem Boot zum Kauf an – sondern auch die Mitfahrt raus aufs Meer!)

Neben der Busstation liegt mein Lieblingshotel: Das Strander „Strandhotel“ steht in der Strandstraße und damit – natürlich – ebenfalls direkt am Strand. Das Hotel Acqua direkt daneben bietet denselben wunderschönen Ausblick auf Strand und Hafen. Und auf der Startseite seiner Website eine 360°-Ansicht des Ganzen – falls Sie sich schon einmal durchklicken möchten.

Wer lieber eine Ferienwohnung oder gleich ein ganzes Ferienhaus bezieht, findet in den zahlreichen privaten Unterkünften schöne Angebote.

Ostseeband StrandeBuddeln und Baden

Der Sand am Strander Strand ist perfekt zum Burgen-Bauen und Matschesand-Patschen: nicht zu fein und nicht zu grob. Über eine Strecke von knapp 350 Metern geht es flach ins Wasser. Badestege erleichtern den Einstieg über Algen und Steine (bei aller Schönheit: Wir befinden uns am Ostseestrand, nicht auf den Malediven). Eine fest installierte, schwimmende Bade-Insel ist das absolute Highlight – vor allem für kleine Schwimmer, die mit Papas oder Mamas Hilfe dort rauf klettern dürfen.

Der Strandabschnitt mit den Badestegen ist von Juni bis September durch die DRK-Wasserwacht bewacht. Der Schwimmbereich ist durch Bojen gekennzeichnet.

Schaukeln und Klettergerüste gibt es in Strande direkt auf dem Strandsand – so haben Sie Ihre Kinder auch vom gemieteten Strandkorb aus im Blick. Direkt an der Promenade steht zudem ein großer eingezäunter Spielplatz bereit.

Gar nicht typisch Ostsee: Kaiserschmarren im Sand essen

Zwei kulinarische Tipps noch: Essen Sie unbedingt einen Kaiserschmarren im Kaiser. Unfassbar lecker! Und dabei sitzen Sie wieder direkt am Strand – wenn Sie mögen sogar im Strandkorb auf dem Sand. Für die Kinder steht eine große Kiste Sandspielzeug bereit (ich bekomme meinen 2-Jährigen nur unter Protest weg von dort).

Das beste Eis auf die Hand gibt es bei Bruno. Meine Empfehlung: Snickers-Eis.

Bis bald in Strande!

Zugegeben: Dieser Urlaubstipp ist sehr subjektiv. Aber dafür auch sehr intensiv geprüft. Mehrmals im Jahr, zu jeder Saison. Mit Baby, mit Einjährigem, mit Zweijährigem. Und ganz objektiv kann ich Ihnen empfehlen: Kommen Sie uns auch einmal besuchen!
Autorin: Silke S. aus Hamburg
Bildquelle: Facebook Seite Ostseebad Strande

4 Kommentare

Christine schrieb am 27. Juni 2016, 15:20 Uhr:
Oh ja strande ist wunderschön)

Maja schrieb am 29. Juni 2016, 21:03 Uhr:
Der Bericht klingt gut.
Wir suchen noch ein schönes Urlaubsziel, wo wr mit unserer 8 Monate alten Tochter hinfahren können.)

Mimi schrieb am 18. Juli 2016, 1:51 Uhr:
Die Ostsee ist einfach unschagbar schön! :))

Kris schrieb am 19. Juli 2016, 9:21 Uhr:
Das schöne liegt halt oft so nah - wir machen auch nur noch Urlaub an Nord- und Ostsee.)


Was war Ihr schönster Urlaub mit Baby? Geben Sie anderen Eltern gerne Tipps!

Ihr Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse (wird nicht öffentlich angezeigt)
* Diese Felder sind Pflichtfelder.