Menü ◀ zurück
  1. schwangerinmeinerstadt.de
  2. Urlaub
  3. Reiseberichte von Eltern
  4. Sächsische Schweiz
News

Sächsische Schweiz

Die Sächsische Schweiz ist ein idyllisches Paradies das das Elbsandsteingebirge beherbergt, welches einem schier den Atem raubt, wenn man es zum ersten Mal in Natur sieht. Ein traumhafte Landschaft in der man täglich neue „Naturwunder entdecken kann. Und zwar nicht nur die Große, sondern auch die Kleinen.
Graupa bei Pirna war der Ort unser Wahl, an dem wir übernachteten und zwar auf dem Lindenhof von Fritz Feilhaber. Ein Ferienhaus, ideal für 2 – 3 Familien mit Kindern, einem großzügigen Garten voller Apfel- und Pflaumenbäumen, einer Feuerstelle und einer Terrasse zum Grillen. Direkt nebenan ist ein kleiner Reiterhof, hier gab es erst einmal morgens Reitstunden für die Kids zu extrem fairen Preisen. In zehn Minuten ist man mit dem Auto an einem sehr sauberen, schönen Badesee und auch alle Ausflugsziele kann man von dort hervorragend ansteuern.

Steinreich Sachsen

Das Steinreich Sachsen ist eine Art Familienpark in dem man spielerisch und unterhaltsam allerlei zu Märchen, Sagen und Mythen der Sächsischen und Böhmischen Schweiz erfahren kann. Es gibt viele kleine Geheimnisse zu entdecken, vieles zum Klettern und einiges zum Plantschen. Und wer möchte kann dem großen Geheimnis auf den Grund gehen und das hauseigene Quiz mitmachen. Das Ergebnis ist ein Zahlencode mit dem man den Tresor öffnen kann in dem das Geheimnis verborgen ist.

Bastei

Die Bastei ist einer der atemberaubensten Orte in dieser Gegend. Es ist kaum zu fassen, dass es so einen wunderschönen Ort in Deutschland gibt und man dafür nicht extra bis ans Ende er Welt klettern muss. Die Aussicht ist gigantisch. Kinder können viel klettern, entdecken, toben und in der Natur spielen.


Kirnitzschtalbahn & Kuhstall

Mit der alten Bahn fährt ruppelnd man bis zum Lichtenhainer Wasserfall. Von dort aus kann man mehrere Wanderungen unternehmen. Wir entschlossen uns zu der Wanderung zum „Kuhstall“. Die Kinder sind über 2 Stunden gewandert (Alter 5–7 Jahre) und Ihnen war nichts anzumerken, vorallem von Langeweile keine Sur. Immer wieder gab es verschiedene Felsenanordnungen in denen man Geheimnisse vermuten konnte, die man erklimmen konnte, oder sie fanden Wanderstücken oder Steine, die wie Edelsteine aussahen. Die Wanderung ist ein riesen Spaß für Groß und Klein und das Ziel eine wahre Belohnung. Der Kuhstall ist ein riesen Felsentor. Läuft man drum herum gibt es auch noch eine schmal Treppe mitten durch den Felsen.

Autorin Gesine Z. aus Köln

3 Kommentare

Anja schrieb am 29. Juni 2016, 10:20 Uhr:
Das klingt nach einem fantastischen Urlaub, das werde ich mir auf jeden Fall merken. Dieses Jahr ist unser Urlaub schon geplant, aber für nächstes Jahr ist das ein echt guter Tipp!)

Simone Holthusen schrieb am 19. Juli 2016, 14:04 Uhr:
Ein wunderbarer Reisebericht. Die Natur der sächischen Schweiz ist einfach atemberaubend schön.)

Irina schrieb am 10. August 2016, 22:40 Uhr:
Ein schöner Bericht, der Lust auf mehr macht. Da könnten wir unser Tragetuch zum Wandern ausprobieren:-))


Waren Sie auch schon in der sächsischen Schweiz?

Teilen Sie hier Ihre Erfahrungen mit uns oder fügen Sie noch weitere Ausflugstipps hinzu.

Ihr Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse (wird nicht öffentlich angezeigt)
* Diese Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Urlaubstipps